Lernort 2: Schule, Berufsschule und außerbetriebliche Einrichtungen

Ein gelingender Übergang von der Schule in Beruf und Arbeit entscheidet über Zukunftschancen junger Menschen und ist sowohl für die wirtschaftliche wie für die gesellschaftliche Entwicklung von zentraler Bedeutung. Für viele junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund ist dieser Übergang jedoch nach wie vor oft mit Hindernissen verbunden. Ein wachsender Fachkräftebedarf, Schulreformansätze, die auf bessere Verzahnung zwischen Betrieben und (Aus-)Bildung setzen, und auch engagierte Projekte eröffnen neue Möglichkeiten, diese Übergänge erfolgreich zu gestalten.

Wie sehen die Diskussionen am Übergang Schule und Beruf aus? Wo liegen förderliche und hemmende Faktoren? Welche Akteure sollten eingebunden werden? Wie können Rahmenbedingungen auch im Sinne einer Verstetigung von erfolgreicher Projektarbeit  verändert werden?

Auf den nachfolgenden Seiten erhalten Sie einen thematischen Rundumblick, bundesweite Good-Practice- Beispiele sowie weiterführende Links und Downloads.   

Methode Mentoring

Gesellschaftliche Teilhabe wird maßgeblich durch Bildung und Qualifikation bestimmt. Da Schulen diese Aufgabe nicht mehr alleine bewältigen können, setzen viele Initiativen auf Mentoring, Tandems und Patenschaften.

Weiterlesen: Methode Mentoring

LISA – Lokale Initiativen zur Integration junger Migranten in Ausbildung und Beruf

Die Robert Bosch Stiftung hat 2010 ein Fachkräfteprogramm im Rahmen von „LISA – Lokale Initiativen zur Integration junger Migranten in Ausbildung und Beruf“ initiiert. Ziel ist die Professionalisierung für die Gestaltung von Übergängen in Ausbildung und Beruf.

Weiterlesen: LISA – Lokale Initiativen zur Integration junger Migranten in Ausbildung und Beruf

Anforderungen an die Professionalität des Bildungspersonals im Übergang von der Schule in die Arbeitswelt

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) arbeitet derzeit an einem Forschungsprojekt zum Thema "Anforderungen an die Professionalität des Bildungspersonals im Übergang von der Schule in die Arbeitswelt". Ziel des Forschungsprojektes ist es, die veränderten Anforderungen an die Professionalität des Bildungspersonals im Übergang von der Schule in die Arbeitswelt zu ermitteln und Kompetenzprofile herauszuarbeiten, die dieser spezifische Aufgabe entsprechen.

Weiterlesen: Anforderungen an die Professionalität des Bildungspersonals im Übergang von der Schule in die...

BIBB Leitlinien zur Verbesserung des Übergangs Schule - Beruf

Der Hauptausschuss des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) hat auf seiner Sitzung am 17. Juni 2011 in Bonn einstimmig "Leitlinien zur Verbesserung des Übergangs Schule - Beruf" verabschiedet.

Weiterlesen: BIBB Leitlinien zur Verbesserung des Übergangs Schule - Beruf

Bertelsmann Stiftung "Übergänge mit System"

Die Initiative der Bertelsmann Stiftung "Übergänge mit System" setzt sich dafür ein, allen ausbildungswilligen Jugendlichen an der Schwelle zwischen Schule und Berufsausbildung künftig systematisch und ohne Zeitverlust zwei Wege zu einem Ziel anzubieten: Den Abschluss einer Berufsausbildung.

Weiterlesen: Bertelsmann Stiftung "Übergänge mit System"

IAB Plattform Junge Migrant/-innen in Ausbildung und Beruf

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) bietet eine Infoplattform zum Thema Junge Migrant/-innen in Ausbildung und Beruf. Mit einer Auswahl von aktueller Literatur und Forschungsprojekte gibt die Plattform einen Einblick in den Stand der schulischen und beruflichen Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund.

Weiterlesen: IAB Plattform Junge Migrant/-innen in Ausbildung und Beruf

Aktuelle Seite: Transferpanorama Lernort 2: Schule, Berufsschule und außerbetriebliche Einrichtungen

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.