XENews 3 - Informationen aus der XENOS-Projektlandschaft

 


Newsletter Nr. 3 - 12.12.2013

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Leserinnen und Leser, 

...nur wer sich ändert, bleibt sich treu

2014 bricht das letzte Förderjahr für die XENOS-Projekte an. Vieles ist auf den Weg gebracht und erfolgreich umgesetzt worden. Manche Ideen mussten allerdings auch verworfen oder Pläne neu gedacht werden. Zwei kürzlich stattgefundene Tagungen von XENOS Panorama Bund in Nürnberg und Essen präsentierten Erfolgsgeschichten, Arbeitsprozesse, gute Praxis, erfolgreiche Verstetigungsansätze, Ergebnisse und Produkte zahlreicher XENOS-Projekte. Mehr dazu finden Sie in diesem Newsletter.

Mit dem Anspruch, Austausch und Vernetzung der XENOS-Projekte zu fördern, sind wir angetreten - und das erfolgreich: Immer häufiger sind Vertreter/ -innen von XENOS-Projekten als Teilnehmende, als Vortragende, als Expert/ -innen zu Gast bei Veranstaltungen anderer XENOS-Projekte; thematische und regionale Kooperationsinitiativen treffen sich regelmäßig zum Austausch, planen weitere Zusammenarbeit und gemeinsame Tagungen.

Wenn ein Förderprogramm sich dem Ende nähert, hoffen alle auf einen Nachfolger. Das Programm "XENOS - Integration und Vielfalt" endet 2014 nach 12 erfolgreichen Jahren. Es wird ein anderes Programm geben, das auf den Erfahrungen von XENOS aufbaut, jedoch neue Fokussierungen und Schwerpunkte setzt: Das XENOS-Nachfolgeprogramm "IsA - Integration statt Ausgrenzung" wird voraussichtlich Mitte 2014 an den Start gehen. Weitere Informationen werden im Laufe des nächsten Jahres zur Verfügung stehen.

Der nächste Newsletter erscheint Anfang März 2014. Bitte senden Sie Informationen und Beiträge bis zum 15.02.2014 an info@xenos-panorama-bund.de.

Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für eine geruhsame Weihnachtszeit und ein gutes, erfolgreiches 2014!

Ihre Transfer- und Vernetzungsstelle XENOS Panorama Bund

Inhalt

  1. Aktuelles von XPBund

  2. Projekt-News

  3. Veranstaltungen

  4. Interessante Publikationen

     

1. Aktuelles von XPBund

Tagung Verstetigung und Transfer - wie geht das? "Werkstatt"-Einblicke in ausgewählte XENOS-Projekte

Über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 63 XENOS-Projekten zeigten: Das Interesse an den Themen Verstetigung und Transfer ist riesig. Zwei vollgepackte Tage mit 22 Referaten und zahlreichen Foren forderten höchste Konzentration. 7 unterschiedliche Verstetigungsstrategien wurden genauer unter die Lupe genommen: "Kooperation mit Unternehmen", "Transfer von Projektergebnissen in neue Bereiche", "Aufbau von sozialen Unternehmen", "Organisationsveränderung", "Kooperation in und mit Verwaltungen", "Zertifizierung und Gütesiegel" und "Von Projektpraxis zu Regelpraxis".

Zwei Punkte können als Quintessenz dieser Veranstaltung festgehalten werden:
1. eine gute, umfassende Vernetzung, feste Kooperationen und die Einbeziehung hochrangiger strategischer Partner in Politik und/ oder Verwaltung und Unternehmen möglichst schon vor Projektbeginn sind eine absolut notwendige Voraussetzung für erfolgreiche Verstetigungen in Strukturen oder Regelpraxis. Es bedarf partizipativer Abstimmungen mit den Transfer-/ VerstetigungsNEHMERN, der Aktivierung der Netzwerke und einer abgestimmten bottom-up und top-down orientierten Kommunikations- und Interventionsstrategie.
2. Die Wege, wie Verstetigung erreicht werden kann, sind fast so vielfältig, wie die Projekte und der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt.
»Weiterlesen


Aus der Praxis - für die Praxis: XENOS-Projekte im Dialog mit Jobcentern und Arbeitsagenturen - Tagung am 28.11.2013 in Nürnberg

Viele XENOS-Projekte nutzen als  Kofinanzierung das SGB II. Das Ziel dieser Projekte besteht dabei immer darin, schwer vermittelbare Zielgruppen durch intensive Aktivierungs- und Begleitmaßnahmen in den Arbeitsmarkt zu integrieren.  XENOS Panorama Bund hat diese Projekte näher analysiert und daraus transferierbare "Prototypen" abgeleitet. Diese wurden am 28. November 2013 rund 130 Vertreterinnen und Vertretern von Jobcentern, Arbeitsagenturen und Regionaldirektionen der Bundesagentur für Arbeit im Sheraton Carlton Hotel in Nürnberg vorgestellt, um deren Realisierbarkeit in der Praxis zu diskutieren.
»Weiterlesen


Veranstaltungsprogramm für 2014

Wir haben auf die sich verändernden Interessen und Bedarfe der XENOS-Projekte reagiert und das Veranstaltungskonzept angepasst: Die für den Januar geplante Veranstaltung "Individuelle Betreuung als Erfolgsmodell" wird thematisch erweitert und auf den Mai verschoben. Der Workshop "Ausgründungen/ Zweckbetriebe" (Februar 2014) wird zugunsten anderer Themen gestrichen, zumal die Thematik bereits im Rahmen der Veranstaltung „Verstetigung und Transfer“ Anfang Dezember behandelt wurde.  Die weitere Planung ist in Arbeit. Stets aktuelle Informationen über unsere Veranstaltungen finden Sie »hier


Webinare zur Unternehmenskooperation

"Wieso, weshalb, warum: Corporate Social Responsability (CSR) als Managementkonzept in Unternehmen"

Am 30. November 2013 fand dieses erste von insgesamt sechs Webinaren zur Unternehmens-kooperation statt.

Webinare werden im Rahmen einer interaktiven Präsentation über das Internet durchgeführt. Die Teilnehmer benötigen zur Teilnahme und Ansicht der Präsentation lediglich  einen Computer mit Internetverbindung. Die mündlichen Erläuterungen der Referent/-innen erhalten Sie über eine parallele Telefonkonferenz. Wie in einem klassischen Seminar sind auch die Webinare interaktiv ausgelegt und ermöglichen beidseitige Kommunikation zwischen Vortragenden und Teilnehmenden.
»Weiterlesen

Das nächste Webinar findet am 15.01.2014 von 11.00 - 12.00 Uhr statt. Information und Anmeldung »hier


Publikationen von XENOS Panorama Bund

Dossier "Jugendmentoring am Übergang Schule-Ausbildung-Beruf"

Mit diesem Dossier wird der Publikationsreigen von XPBund eröffnet. Weitere Publikationen zu XENOS-relevanten Themen werden folgen. 

Das Dossier "Jugendmentoring" möchte einen fachlichen Input mit weiterführenden Lektürehinweisen für interessierte Akteurinnen und Akteure liefern. Es werden Empfehlungen zum Jugendmentoring am Übergang Schule-Ausbildung-Beruf formuliert und ausgewählte Ansätze aus der XENOS-Projektpraxis vorgestellt.

Das Dossier soll einen schnellen thematischen Einstieg bieten und richtet sich in erster Linie an Akteurinnen und Akteure der Fachpraxis (Schulen, Träger der öffentlichen bzw. freien Jugendhilfe, Freiwilligenagenturen u. a.).
»Zum Inhaltsverzeichnis
»Zum Download

Seitenanfang


2. Projekt-News

Ausbildung und Vielfalt im Blickwinkel -
Fachtagung im Rahmen des Projektes XENOS-Perspektivwechsel

Das Projekt möchte für Unternehmen mit Migrationshintergrund einen Perspektivwechsel erreichen. Die Fachtagung, die am 10. Oktober 2013 in Lünen unter Federführung des Vereins selbständiger Migranten im Kreis Unna/Hamm/Dortmund e.V. stattfand, fokussierte darauf, wie man Migrantenunternehmen noch stärker dazu motivieren kann, Ausbildungsangebote anzubieten.
»Weiterlesen


Fachtagung "Jugendliche Lebenswelten im Wandel - Herausforderungen für die Jugendarbeit"

Die ausführliche Dokumentation der Fachtagung des XENOS-Projektverbunds QuarteT liegt jetzt vor.

»Download der Tagungsdokumentation der Fachveranstaltung 

 


"Heavy Metal" bringt frischen Wind ins Metallhandwerk

Im XENOS-Verbundprojekt „Heavy Metal – Unsere Zukunft im Metallhandwerk“ läuft die Arbeit auf Hochtouren. Ziel ist es, die Nachwuchsgewinnung neu zu strukturieren und für mehr Vielfalt in den Betrieben zu sorgen. Hierfür wurden bislang über 30 Metallunternehmer/ -innen in intensiven 2-Tages-Seminaren und Coachings zu sogenannten „BerufsOrientierungsBeauftragten (BOB) im Metallhandwerk“ geschult.
»Weiterlesen


XENOS-Projekt "Vielfalt ist Zukunft" erhält Sonderpreis
des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie

Im Rahmen der Verleihung des diesjährigen "Hermann-Schmidt-Preises" erhielt das XENOS-Projekt "Vielfalt ist Zukunft" der Jugendwerkstatt "Frohe Zukunft" Halle-Saalekreis, Halle (Saale) den Sonderpreis des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (1.000 Euro). Mit dem Preis wird auf innovative Ansätze in der Berufsbildungspraxis aufmerksam gemacht und diese zur Nachahmung empfohlen.
»Weiterlesen


Modulare Qualifizierung im Strafvollzug - Fachtagung des Projekts Transit am 4./ 5. November in Berlin

Im Strafvollzug bewährt sich Modulare Qualifizierung vor allem für diejenigen, die an keiner Vollausbildung über zwei oder drei Jahre teilnehmen können, so aber Teilkompetenzen erwerben. Auch wenn schon viel getan wurde, die zentrale Botschaft der Tagung lautet: Im Strafvollzug wird zu viel Gewicht auf die bloße Beschäftigung der Strafgefangenen gelegt, der Aspekt der Qualifizierung sollte deutlich intensiviert werden und stärker arbeitsmarktbezogen sein.
Die über 70 Teilnehmenden der Tagung -ein breites Fachpublikum aus Mitarbeitenden der Verwaltungen, JVA's Jobcentern, Freier Träger und Projektvertreter/ -innen von XENOS-Projekten aus NRW, Hessen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern - zeigten sich begeistert davon, dass gegenseitiger Austausch, Diskussion,  Information sowie länder - und projektübergreifende Vergleiche möglich waren.
»Weiterlesen


"Keiner darf verloren gehen" - Bericht vom Fachtag des Projekts I.B.I.S.

Fachtagung diskutierte vielfältige Hilfen für junge Arbeitslose
„Wir brauchen die Jugendlichen auf dem Arbeitsmarkt“: Das betonte Joachim Tag, Geschäftsführer des Jobcenter Lübeck, in seinem Vortrag „Chancen für Jugendliche in Lübeck“ im Rahmen einer Fachtagung des Projektes I.B.I.S. (Interkulturelle Bildung in Systemen). Unter der Überschrift „Zwischen Stabilisierung und beruflicher Perspektive – Impulse und Praxiserfahrungen aus der Arbeit mit benachteiligten jungen Menschen“ trafen sich am 12. November 115 Fachleute aus den Bereichen Berufsvermittlung, Berufsausbildung sowie Berufshilfe in der Volkshochschule Lübeck. „Keiner darf verloren gehen“, hob Joachim Tag hervor. Das Jobcenter gehe darum auch innovative Wege – unter anderem vermittelt es junge Hartz IV-Empfänger/ -innen in praxisorientierte Projekte wie I.B.I.S. Sorge machten vor allem die vielen jungen Arbeitslosen, die keinen Hauptschulabschluss hätten (etwa jeder fünfte).
»
Weiterlesen


Kooperationsinitiative Verwaltung

Die Kooperationsinitiative aus bisher 5 XENOS-Projekten (Option Kultur, Perspektivwechsel, IKIP, Vielfalt in der Polizei, GE.W.IN.N) hat das Ziel, die interkulturelle Öffnung der Verwaltung voranzubringen. Ergebnisse der Arbeit und der gemeinsamen Diskussion werden in einer umfangreichen Broschüre Ende 2014 gebündelt.
»Weiterlesen


Vernetzungstreffen der XENOS-Kooperationsinitiative Süd-Ost

Am 17. Oktober 2013 fand das dritte Treffen der Vernetzungsinitiative ostdeutscher Projekte im Lernort 4, ländliche Räume und europäische Grenzregionen, im Rahmen des ESF–Bundesprogramms XENOS – Integration durch Vielfalt, in Großräschen/Lausitz statt.
Die Projektleiter/-innen und Mitarbeiter/-innen aus Erfurt, Suhl, Uhlstädt-Kirchhasel, Chemnitz, Lengefeld und dem brandenburgischen Teil der Lausitz trafen sich im Studierhaus der Internationalen Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land 2000–2010 in Großräschen.
Nach einer kurzen Einführung in die Arbeitsstruktur und Ergebnisse der IBA sowie einem Rundgang durch das ehemalige Tagebaugebiet, stellte Gastgeber M’s Marketing + Kommunikation GmbH das Projekt LAURIN mit den Teilprojekten sorbisch modern, Sommeruniversität Lausitzer Dörfer und Frauen Mentoring vor.
Im Anschluss wurden Erfahrungen bei der Umsetzung von ESF-Projekten sowie nachhaltige Ansätze für die neue Förderperiode 2014–2020 diskutiert. Weiterhin sammelte die Diskussionrunde Empfehlungen aus Projektträgersicht für die zukünftige Gestaltung von Förderprogrammen.
Das nächste Treffen wird voraussichtlich am 30. Januar 2014 in Chemnitz stattfinden.

Seitenanfang


3. Veranstaltungen

Fachkräfte für Gesundheits- und Pflegeberufe gewinnen- Lösungen und Denkanstöße aus bundesweiten XENOS-Projekten (Arbeitstitel) am 27.05.2014

Die Veranstaltung wird von fünf im Gesundheits- und Pflegebereich tätigen XENOS-Projekten zusammen mit XPBund organisiert. Die Veranstaltung wird in NRW stattfinden.


Ankündigung: Reflexionsworkshops Ergebnisse, Finanzierung und Zielerreichung

Das Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb), Verbundpartner in XENOS Panorama Bund, wird im Jahr 2014 den XENOS-Projekten weitere Möglichkeiten zur Selbst- und Ergebnisreflexion und zur gemeinsamen Entwicklung von Finanzierungsmodellen anbieten:

  • In kleinen Workshops zur Ergebnisreflexion mit bis zu zehn Teilnehmenden wird sich mit den eigenen Projektergebnissen auseinandergesetzt. Im Mittelpunkt dieser Workshops stehen der Finanzierungsbedarf der einzelnen XENOS-Angebote und die Entwicklung möglicher Finanzierungskonzepte zu deren Verstetigung. Diese Workshops finden ab Februar 2014 in 14tägigen Abständen in Berlin statt.

  • In Reflexionsworkshops zur Selbstevaluation moderiert das f-bb in einer Art Fokusgruppeninterview einen Workshop der XENOS-Projekte und ihrer Partner um die Zielerreichung, Wirkung und die Qualität der eigenen Angebote zu reflektieren. Diese Workshops finden an den XENOS-Projektorten statt. Gerne können Sie uns zur Durchführung eines solchen Workshops bei Ihnen ansprechen.

    Die Einladung zu den Veranstaltungen folgt in Kürze.


Weitere Veranstaltungen

Ausbildungsorientierte Alphabetisierung — Potentiale, Konzepte, Perspektiven
Fachveranstaltung des Modellversuchs „Ausbildungsorientierte Alphabetisierung“ des Forschungsinstituts Betriebliche Bildung (f-bb)  am 14.01.2014 in Nürnberg für Fachkräfte am Übergang Schule-Beruf, Unternehmen und die interessierte Fachöffentlichkeit
»zur Veranstaltung

QM - Fachtagung "AZAV — Anspruch und Wirklichkeit" der bag arbeit e.V.
Die Tagung am 9.12.2013 in Berlin beleuchtet aus verschiedenen Blickwinkeln, ob sich die in die AZAV gesetzten Erwartungen erfüllt haben.
»zur Veranstaltung

Prozess- und Dokumentenmanagement
QM-Seminar vom 27.-29. Januar 2014 in Berlin
»zur Veranstaltung

15. Deutscher Jugendhilfetag 2014 (DJHT)
Unter dem Motto „24/7 Kinder- und Jugendhilfe. viel wert. gerecht. wirkungsvoll.“ werden auf dem 15. DJHT vom 3. bis 5. Juni 2014 auf dem Berliner Messegelände mit den Querschnittsthemen „Vielfalt leben“, „Beteiligung umsetzen“, „Professionalität sichern“ und „Politik machen“ fachpolitische Impulse für die Debatten gesetzt.
»zur Veranstaltung

Seitenanfang


4. Interessante Publikationen und Newsletter

Publikationen:

Newsletter:

Seitenanfang

 

--
- www.xenos-panorama-bund.de
Kontakt
message

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundes-Programms "XENOS-Integration und Vielfalt"
durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Redaktion: Elke Biester, Herausgeber: XENOS Panorama Bund, E-Mail: info@xenos-panorama-bund.de
Homepage:www.xenos-panorama-bund.de; Inhaltlich verantwortlich gemäß §55 Abs. 2 RStV / §5 TMG
Elke Biester, CONVIS Consult und Marketing GmbH, Margaretenstraße 10, 14193 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 89 04 169-0, Fax: +49 (0) 30 89 04 169-69

Wenn Sie den Newsletter abbestellen wollen, bitte hier klicken » abbestellen