Lernort 1
Suchbegriff: Insgesamt 29 Suchergebnisse
Tag: Lernort 1 Sortierung

24/7 - Erreichbarkeit ist möglich

(Projektprofile Lernort 1)

Die Kontaktaufnahme zu langzeitarbeitslosen bzw. von Langzeitarbeitslosigkeit bedrohten Jugendlichen mit und ohne psychische Beeinträchtigungen sollten zur Befähigung einer gesellschaftlich akzeptierten und persönlich sinnstiftenden Lebensführung beitragen und mit einer Stabilisierung und sozialen sowie beruflichen Integration der Jugendlichen einhergehen.

Ausbildungsmanagement Augsburg - AMA

(Projektprofile Lernort 1)

Ein großes Netzwerk engagierter Akteure schafft durch die Kombination aus Ausbildungsmanagement, Verbundausbildung und Sozialer Betreuung Ausbildungsplätze für diskriminierte benachteiligte Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund und trägt dazu bei, dass Ausbildungsabbrüche durch präventive Intervention vermieden werden und die Betriebe ihren Fachkräftenachwuchs sichern können.

Brücke in den Beruf - BiBer

(Projektprofile Lernort 1)

Brücke in den Beruf, kurz "BiBer", unterstützt Jugendliche aus der Stadt Offenbach auf ihrem Weg von der Schule in den Beruf.  BiBer initiiert vielfältige und unterschiedliche Angebote für Schüler/-innen ab den achten Klassen bis zum Berufseinstieg. In Lerngruppen kann wichtiger Schulstoff wiederholt, gelernt oder „neu“ erlernt werden, um die Versetzung und einen Abschluss zu erreichen. In Lerncamps in den Ferienzeiten wird intensiver zusammengearbeitet: Stärken und Schwächen werden erkannt, soziale Kompetenzen trainiert, Lernstände erhoben, präsentiert und vieles mehr. Freizeitpädagogische Angebote (aus Sport und Kultur) runden die Angebote ab.

Brücken für Vielfalt und Beschäftigung in MV

(Projektprofile Lernort 1)

Das Verbundprojekt mit Partnern aus Bildung und Unternehmen schlägt eine Brücke zwischen benachteiligten Jugendlichen und jungen Erwachsenen und der regionalen Wirtschaft. Die Aktivierung und Kompetenzentwicklung der Projektteilnehmer/-innen bei gleichzeitiger Sensibilisierung von Behörden und Unternehmen öffnet den Weg in den Arbeitsmarkt.

come together - learn together - win together

(Projektprofile Lernort 1)

Das Projekt unterstützt Jugendliche ohne Berufsausbildung und ohne Job, die seit geraumer Zeit von einer Maßnahme in die folgende wechseln, bei ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung. Diese jungen Menschen mit einem hohen Förderbedarf benötigen ein individuell zugeschnittenes Bildungs- und Qualifizierungsangebot um schnellstmöglich von der Schule in die Ausbildung bzw. in den Beruf zu gelangen. Ausgebildete Pädagoginnen und Pädagogen begleiten sie dabei kontinuierlich.

DiaBoLo - Diagnostik, Berufsorientierung, Lebensorientierung

(Projektprofile Lernort 1)

Ziel des Projektes ist die Integration weiblicher und männlicher jugendlicher und heranwachsender Strafgefangener in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt und in die Gesellschaft durch professionelle Entlassungsvorbereitung, Bildungskonzepte, Netzwerkarbeit und Trainings.

Jugend im Fokus - Individuell fördern am Übergang Schule-Beruf im Landkreis Lindau

(Projektprofile Lernort 1)

Das Verbundprojekt fördert die soziale und berufliche Integration benachteiligter Jugendlicher entlang der gesamten Übergangsprozesskette Schule-Beruf durch Berufsorientierung, Berufsvorbereitung, Ausbildungsplatzsuche und nachhaltige berufliche Integration.

 

 

Junge Roma in Berlin - Berufliche Orientierung zur besseren Integration in den Arbeitsmarkt

(Projektprofile Lernort 1)

In den zwei Teilprojekten "Bildung für Alle" und "Willkommen in Berlin" wird berufliche und gesellschaftliche Orientierung für Jugendliche aus Südosteuropa und Polen, insbesondere Roma angeboten. Aufsuchende Sozialarbeit, Mediation, die Vermittlung berufspraktischer Erfahrungen gehören zu den Angeboten.

mach.werk

(Projektprofile Lernort 1)

Langzeitarbeitslose über 25 Jahre sollen stabilisiert und integriert werden. Projektziel ist die Bekämpfung bestehender und die Vermeidung drohender Desintegration junger Erwachsener mit und ohne Migrationshintergrund in der Arbeitswelt und der Gesellschaft, die bisher keinen Zugang zu Ausbildung und Beschäftigung gefunden haben.

MACS - Motivierung und Aktivierung im Case Management zur beruflichen Wiedereingliederung von jungen Strafgefangenen

(Projektprofile Lernort 1)

Junge Strafgefangene, insbesondere Abbrecherinnen und Abbrecher von schulischen und beruflichen Fördermaßnahmen, sollen zur (Wieder)-Aufnahme einer Qualifizierung in der Haft oder zur Teilnahme am Übergangsmanagement zur Arbeitsmarktintegration nach der Entlassung motiviert werden. Außerdem soll im Rahmen des Übergangsmanagements eine bessere Kooperation des Jugendstrafvollzuges mit vollzugsexternen Regeldiensten (Arbeitsagenturen, Jobcenter und Jugendberufshilfe) und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern erreicht werden.

NINJA - Netzwerk Integration für junge Inhaftierte und Haftentlassene in Ausbildung und Arbeit

(Projektprofile Lernort 1)

Durch die Unterstützung junger Inhaftierter und Haftentlassener bei der Vermittlung in Ausbildung und Beschäftigung sowie eine sozialpädagogische Begleitung von bis zu einem Jahr soll die berufliche und soziale (Re-)Integration gewährleistet werden. Dafür wird ein landesweites Netzwerk aufgebaut, in dem Justiz- und Arbeitsmarktakteurinnen und -akteure zusammen arbeiten.

PASST - Pädagogische Angebote für Sozialstundenleistende

(Projektprofile Lernort 1)

Junge Menschen, die Sozialstunden nach gerichtlicher Weisung absolvieren müssen und gleichzeitig in der beruflichen Orientierungsphase sind, können im Rahmen des Projektes an einem Standort diese Stunden ableisten durch gleichzeitige Teilnahme an einem pädagogischen Programm und an einer Arbeitsgelegenheit zur beruflichen Integration. Die Vermittlung in Arbeit und Ausbildung ist Ziel der Qualifizierung.

Plan B - Der Weg vom Jugendarrest in die Ausbildung

(Projektprofile Lernort 1)

Das Modellprojekt setzt bei Jugendlichen an, die entweder gerade Jugendarrest absitzen, ihn bereits verbüßt haben oder Gefahr laufen, in Kürze zu einer Arreststrafe verurteilt zu werden. Ziel ist es, nicht nur die Quote der Arrestantinnen und Arrestanten zu senken, sondern auch durch spezifische Angebote für die Zielgruppe, nachhaltige Impulse für die weitere Lebenswegeplanung der jungen Menschen zu geben.

proZukunft - aktiv für Integration

(Projektprofile Lernort 1)

Langzeitarbeitslose junge Menschen mit multiplen Vermittlungshemmnissen sollen dabeiunterstützt werden, in ungeförderte Arbeits- und Ausbildungsverhältnisse zu gelangen um damit ihre persönliche Lebenssituation zu stabilisieren und sie gesellschaftlich zu integrieren

Stark durch Vielfalt

(Projektprofile Lernort 1)

Die Teilnehmer/-innen werden durch eine fachpraktische Erprobung und Orientierung in 10 Berufsfeldern optimal auf eine Ausbildung vorbereitet. Der projektbezogene Ansatz, der sich an der Arbeitsweise einer Juniorfirma orientiert, ermöglicht es den Jugendlichen, konkrete Produkte herzustellen und zu verkaufen. Das erwirtschaftete Geld fließt ihnen direkt zu und lässt sie erleben, dass Arbeit sich lohnt. A

Transit - Qualifizierung und Arbeit im vollzuglichen Übergangsmanagement

(Projektprofile Lernort 1)

Ziel ist die nachhaltige soziale und arbeitsmarktliche (Re-)Integration inhaftierter junger Männer durch die Entwicklung und Erprobung eines systemischen Ansatzes für das Übergangsmanagement während der Haft und nach der Entlassung. Gleichzeitig sollen neue Wege zur zeitgemäßen Ausrichtung von Maßnahmen zur Berufsorientierung und Steigerung der Beschäftigungsfähigkeit erprobt werden.

UnI - Umfassende nachhaltige Integration

(Projektprofile Lernort 1)

Langzeitarbeitslose oder davon bedrohte Jugendliche sollen zur selbständigen Regelung ihres Alltags, zur Sorge um ihr psychisches und physisches Wohl sowie zu Integration in Ausbildung und Arbeit befähigt werden.

VKJ POP - Altendorf

(Projektprofile Lernort 1)

Die Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit benachteiligter Jugendlicher mit kriminellem und/ oder auffälligem Verhalten steht im Fokus. Gemeinsam mit den Jugendlichen wird eine gesellschaftliche und berufliche Perspektive entwickelt. Im Hintergrund steht ein starkes Netzwerk aus Handwerk, Handel, Justiz, Polizei, Jugendamt und sozialen Trägern.

Wake Up! - neue Wege für junge Männer

(Projektprofile Lernort 1)

In diesem, speziell auf junge Männer ohne oder mit gering qualifizierendem Schulabschluss ausgerichteten Projekt, wird in Intensivkursen versucht, die sozialen - und Handlungskompetenzen zu verbessern und so zur Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit der Zielgruppe beizutragen.

winterREISE - HipHopOperFilmTheater im Jugendknast

(Projektprofile Lernort 1)

Erfahrene Künstler/-innen arbeiteten mit inhaftierten jugendlichen Straftätern zusammen, um auf der Basis von Schuberts Liedzyklus "Winterreise" im Dreimonatsrhythmus ein Lied, einen Kurzfilm oder ein Theaterstück zu erarbeiten. Ziel war es durch Vermittlung von Medien- und Sozialkompetenzen die Chancen auf (Wieder-) Eingliederung in Gesellschaft und Berufsleben zu erhöhen.

XENOS - ESA Einbeziehen statt außen vor lassen

(Projektprofile Lernort 1)

Das Kooperationsprojekt, an dem vier soziale Träger beteiligt sind, möchte der Zielgruppe, junge Menschen unter 25 im Bereich der Straffälligkeit, denen multiple Vermittlungshemmnisse den Weg in eine Arbeits- oder Ausbildungsverhältnis erschweren, Primärtugenden nahe bringen und sie in geeignete Arbeits- und Ausbildungsplätze vermitteln.

XENOS - Zukunft braucht alle!

(Projektprofile Lernort 1)

Das im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald angesiedelte Projekt fördert und unterstützt junge Menschen bei einem gelingenden Übergang zwischen Schule und Beruf. Gleichzeitig initiiert und begleitet es die Öffnung privater und kommunaler Betriebe für bildungsbenachteiligte Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund.

young workers for europe

(Projektprofile Lernort 1)

Das Projekt möchte jungen Menschen, die sich in berufsvorbereitenden oder anderen Qualifizierungsmaßnahmen befinden, arbeitsmarktrelevante Handlungskompetenzen vermitteln, die die Chancen zur Integration in den Arbeitsmarkt erhöhen.

 

Aktuelle Seite:

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.