Das Bundesprogramm

 

 

 

 

Das Bundesprogramm "XENOS - Integration und Vielfalt"  verfolgt das Ziel, Demokratiebewusstsein, Weltoffenheit und Toleranz zu stärken. Dabei geht es vor allem um präventive Maßnahmen gegen Ausgrenzung und Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt und in der Gesellschaft.

Der Fokus der 2. Förderrunde liegt darauf, den Zugang von benachteiligten Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit und ohne Migrationshintergrund zu Ausbildung und Beschäftigung durch den Abbau arbeitsmarktbezogener Diskriminierung zu verbessern. Damit soll die Integration in den Arbeitsmarkt und die gesellschaftliche Partizipation und Teilhabe unterstützt sowie die kulturelle Vielfalt in der Gesellschaft gefördert werden.

 „XENOS - Integration und Vielfalt“ ist Bestandteil des Nationalen Integrationsplans und wird aus Mitteln des Bundesministerium für Arbeit und Soziales und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) unterstützt die fachliche Vernetzung der Projekte und den Transfer von Projektergebnissen durch die Einrichtung einer Transfer- und Vernetzungsstelle in Form des XENOS-Projektes „XENOS Panorama Bund“ als Servicestelle für die Projekte. XENOS Panorama Bund unterstützt mit seinen Angeboten die Vernetzung der einzelnen Projekte, fördert den internen und programmübergreifenden Dialog und Erfahrungsaustausch sowie den Transfer erfolgreicher Produkte und Ergebnisse innerhalb und außerhalb des XENOS Programms. Mehr Informationen zum XENOS Bundesprogramm unter: www.xenos-de.de

Ergänzend zur fachlichen Vernetzung der Projekte ist das Deutsche Jugendinstitut (DJI) für die wissenschaftliche Begleitung der 2. Förderrunde „XENOS - Integration und Vielfalt“ zuständig. Die Schwerpunkte des DJI sind die Prozessbegleitung der Projekte auf der Programmebene. Es sollen Fragen beantwortet werden, wann und warum Prozesse der Projektumsetzung gut laufen und wann und warum Hindernisse entstehen können.

Die Agentur für Gleichstellung im ESF unterstützt und informiert die an der Umsetzung des ESF-Bundesprogramms beteiligten Akteurinnen und Akteure bei der Umsetzung von Gender Mainstreaming.

Die Vielfalt-Mediathek des Informations- und Dokumentationszentrums für Antirassismusarbeit e.V. (IDA) und des DGB Bildungswerks sammelt seit 2006 Ergebnisse aus den Projekten der verschiedenen Programme der Bundesregierung gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antirassismus und verfügt mittlerweile über 1700 Bildungsmaterialien online.

 

Aktuelle Seite: Home Das Bundesprogramm XENOS

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.