LIWING: Leben In Würde - Integration Nachhaltig Gestalten

Durch die Etablierung von Bildungszentren und durch Bildungsprojekte und Bildungsnetzwerke soll die Integration bzw. Beschäftigungsfähigkeit benachteiligter junger Menschen in Ausbildung, Arbeitsmarkt und Gesellschaft ermöglicht und erhöht werden.


Das Projekt

           
  Projektname: LIWING: Leben In Würde - Integration Nachhaltig Gestalten  

 
  Projektträger: Kreisjugendring Esslingen e.V. (KJR)
Bahnhofstraße 19
73240 Wendlingen
   
  Verbundpartner: Fachdienst für Jugend, Bildung, Migration der Bruderhaus Diakonie (FJBM), Berufsbildungswerk Waiblingen gGmbH (BBW), KICKFAIR e.V. (KF), Berufliche Bildung gGmbH (BBQ)    
  Lernort:
Jugendsozialarbeit, Jugendberufshilfe und Jugendstrafvollzugsanstalten    
  Umsetzungsort:
Landkreise Esslingen, Reutlingen und Göppingen, Rems-Murr-Kreis, Ostalbkreis    
  Kernaktivitäten: Berufsorientierung, Übergangsmanagement, Ausbildung, Bildungsarbeit, Unternehmenskooperation, Organisationsentwicklung, Elternarbeit, interkultureller Austausch    
  Zielgruppen: benachteiligte junge Menschen, Eltern, Betriebe, Verwaltungen, pädagogische Fachkräfte    
  Laufzeit: 01.01.2012 - 31.12.2014    
         


Über das Projekt

Beschreibung

Wesentliche Meilensteine des Erwachsenwerdens sind eine Berufsausbildung und der Eintritt ins Arbeitsleben. Benachteiligte junge Menschen laufen Gefahr, auf dem Arbeitsmarkt nicht nachgefragt zu werden. Insbesondere Jugendliche mit Migrationsgeschichte haben geringere Chancen auf dem Ausbildungsmarkt und werden häufig diskriminiert.

Mit dem Projekt „LIWING - Leben In Würde: Integration Nachhaltig Gestalten“ schlossen sich fünf Träger zusammen, um die berufliche und gesellschaftliche Integration junger Menschen zu verbessern. Die Jugend soll das Recht auf würdevolle Arbeit haben. Wir haben bei den Stärken der jungen Menschen angesetzt und sie dabei unterstützt, sich selbst eine Perspektive zu schaffen.

Integration ist ein wechselseitiger Prozess, der bei der eigenen Haltung beginnt. Wir haben Vielfalt als Mehrwert begriffen und eine interkulturelle Öffnung sowie interkulturelle Kompetenzen gefördert. Um Diskriminierungen auf dem Arbeitsmarkt zu begegnen, arbeiteten wir eng mit Betrieben, Schulen, Verwaltungen und Migrantenorganisationen zusammen.

Ziele

  • Nachhaltige Verbesserung der beruflichen und gesellschaftlichen Integration der Zielgruppen
  • Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit von arbeitsmarktfernen jungen Menschen
  • (Re-)Integration von straffälligen Jugendlichen
  • Steigerung der Ausbildungsbereitschaft von Betrieben
  • Erweiterung der Netzwerke
  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit

Methoden

  • Wissensvermittlung
  • Erfahrungsorientiertes Lernen
  • Interkulturelle Trainings
  • Niedrigschwellige Beratung
  • Case Management
  • Kompetenzfeststellung
  • Aufsuchende Arbeit
  • Strukturbildung

Angebote

Flyer

Projektergebnisse

Produkte

Beschreibung des Produkts:

  • Mehrsprachige Eltern-Info-Broschüre zum Übergang Schule-Ausbildung-Beruf
  • Dokumentation Straßenfußball-Turnier 2013
  • Video zur Fachveranstaltung "Wege zur Begleitung Jugendlicher in Arbeitsmarkt und Beschäftigung"

    www.liwing.info/Publikationen.html

Art des Produkts:

  • Lehr-/Lernmaterial
  • Leitfaden
  • Informationsmaterial

Zielgruppen der Produkte:

  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Betriebliche Akteurinnen und Akteure
  • Öffentliche Verwaltungen

Kontakt

  Kreisjugendring Esslingen e.V. (KJR)
Bahnhofstraße 19
73240 Wendlingen

Ansprechpartner/-in:
Alfred Kaufmann
07024 466015
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.liwing.info
 
Aktuelle Seite: XENOS-Projekte Projektprofile Lernort 1 LIWING: Leben In Würde - Integration Nachhaltig Gestalten

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.