young workers for europe

Das Projekt möchte jungen Menschen, die sich in berufsvorbereitenden oder anderen Qualifizierungsmaßnahmen befinden, arbeitsmarktrelevante Handlungskompetenzen vermitteln, die die Chancen zur Integration in den Arbeitsmarkt erhöhen.

 


Das Projekt

           
  Projektname: young workers for europe  

 
  Projektträger: aktuelles forum e.V.
Hohenstaufenallee 1
45888 Gelsenkirchen
   
  Lernort:
Jugendsozialarbeit, Jugendberufshilfe und Jugendstrafvollzugsanstalten    
  Umsetzungsort:
national: Nordrhein-Westfalen
international: Bosnien, Lettland, Polen, Slowakei, Ungarn u.a.
   
  Kernaktivitäten: Übergangsmanagement, Bildungsarbeit, interkultureller Austausch    
  Zielgruppen: junge Menschen, die sich in Einrichtungen der Jugendberufshilfe, in Kursen der beruflichen Orientierung oder im Ausbildungsbereich befinden    
  Laufzeit: 01.01.2012 – 31.12.2014    
         


Über das Projekt

Beschreibung

Das XENOS – Projekt „young workers for europe“ widmete sich der individuellen und sozialen Stärkung von jungen Erwachsenen. Durch Qualifizierungen und kurzzeitpädagogische Maßnahmen wurden Schlüsselkompetenzen für den Arbeitsmarkt vermittelt. Die jungen Handwerker/-innen waren in sozialen Projekten und an Erinnerungsorten in verschiedenen Ländern Europas im Einsatz.

Dabei kamen Methoden der kulturellen und politischen Bildung, der Medien- und Erlebnispädagogik sowie der interkulturellen Arbeit zum Tragen.

Ziele

Ziel war es, jungen Menschen arbeitsmarktrelevante Handlungskompetenzen zu vermitteln, die ihre Chancen, nach Abschluss ihrer Maßnahme und des Projektes in einer Ausbildung oder den ersten Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, erheblich verbessern.

Methoden

  • Kreative Methoden
  • Erfahrungsorientiertes Lernen
  • Interkulturelle Trainings
  • Kompetenzfeststellung

Projektergebnisse

Produkte

Beschreibung des Produkts:

Die Projektergebnisse und Erfahrungen aus drei Jahren intensiver Projektarbeit wurden auf einer DVD zusammengestellt und zur Verfügung gestellt.

Auf der DVD sind die Filmdokumentation (Kurz- und Langversion des Teilprojektes Ioannina), die Rap Songs der Handwerksprojekte, die Wissenschaftliche Arbeiten, Medienecho u.v.m. zu finden.

Art des Produkts:

Erfolge

Es waren 146 jungen Handwerker/-innen in zwölf sozialen Projekten und an Erinnerungsorten in Europa im Einsatz.

Teilnehmer/-innenverbleib (Stand November 2014):

  • 33,6% Verbleib in außerbetrieblicher Ausbildung
  • 12,4% Verbleib in der Maßnahme (AGH/ Aktivierungshilfe für Jüngere/ Jugendwerkstatt etc.)
  • 22,6% Ausbildung (BaE) erfolgreich abgeschlossen und in Arbeit vermittelt
  • 6,8% in eine Anschlussmaßnahme gewechselt (z.B. von Jugendwerkstatt/ Aktivierungshilfe/ AGH in die Berufsvorbereitung mit Ziel Ausbildung)
  • 6,8% in Ausbildung vermittelt
  • 4,8% in Arbeit vermittelt
  • 3,4% in Schule gewechselt
  • 9,6% Verbleib unbekannt

Es wurde eine bundesweite Arbeitsgruppe gegründet, die vom IJAB begleitet wird. Federführung beim Projekt „young workers“: darin Austausch und Vernetzung mit relevanten Akteur/-innen.

Die deutschen Botschaften in Athen, Riga, Budapest, Sarajevo, und Hermannstadt wurden ausführlich informiert. Es gab folgende Rückmeldungen: Einladung in die deutsche Botschaft Riga, Besuch des Generalkonsuls Thomas Gerlach aus Hermannstadt zur Abschlussveranstaltung in Radeln, Teilnahme und Kranzniederlegung an der Gedenkfeier in Lingiades, Griechenland. Des Weiteren war es ein besonderes Ereignis, dass Herr Gauck zwei Teilnehmer/-innen des Ioannina Projektes zum Staatsbesuch nach Griechenland einlud.

Netzwerke

Beschreibung des Netzwerkes:

  • Kommune goes international (Bochum/Gelsenkirchen)
  • Netzwerk Verstärker (Bundesweiter Austausch über die Arbeit mit ‚bildungsbenachteiligten‘ Jugendlichen und jungen Erwachsenen)
  • Jugendberufshilfe goes International
  • Weiterentwicklung Internationaler Jugendarbeit in NRW

Art des Netzwerkes:

  • Netzwerk
  • Arbeitsgruppe

Zielgruppen der Netzwerke:

  • Lehrkräfte
  • Betriebliche Akteurinnen und Akteure
  • öffentliche Verwaltungen

Kontakt

  aktuelles forum e.V.
Hohenstaufenallee 1
45888 Gelsenkirchen

Ansprechpartner/-in:
Miriam Jusuf
0209 1551013
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.youngworkers.de
 
Aktuelle Seite: XENOS-Projekte Projektprofile Lernort 1 young workers for europe

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.