JobsConnectEurope

Ziel des Projekts war es, die Teilnehmer/-innen hinsichtlich ihrer sozialen Kompetenzen ausbildungsfähig zu machen, sie fachlich auf Ausbildungen in der Freizeitwirtschaft vorzubereiten, durch Jobs, Kontakte und Netzwerke Zugänge zu Wirtschaft und zu Institutionen zu schaffen. Durch internationalen Austausch sollte ein geschärftes Bewusstsein für Vielfalt und Toleranz entwickelt werden, um auf dem europäischen Arbeitsmarkt wettbewerbsfähig sein zu können.


Das Projekt

           
  Projektname: JobsConnectEurope  

 
  Projektträger: Bezirksamt Hamburg-Mitte/Fachamt Sozialraummanagement
Klosterwall 4
20095 Hamburg
   
  Lernort:
Schule, Berufsschule und außerbetriebliche Einrichtungen    
  Umsetzungsort:
Hamburg    
  Kernaktivitäten: Bildungsarbeit, Unternehmenskooperation, Interkultureller Austausch    
  Zielgruppen: Jugendliche und junge Erwachsene (mit und ohne Migrationshintergrund)    
  Laufzeit: 01.02.2012 - 15.12.2014    
         


Über das Projekt


Beschreibung

Der Kern des Projektes bestand in der Qualifikation von Jugendlichen aus benachteiligten Quartieren Hamburgs im Sportbereich und deren Vermittlung in bezahlte Jobs (Honorarjobs) in den verschiedensten Feldern (Schulen, Jugendeinrichtungen, Freizeitwirtschaft, Sportevents etc.). Hinzu kam die Qualifizierung im Medienbereich, mit deren Hilfe die Jugendlichen ihren Sporteinsatz/ihr Sportprojekt - die Planung, Organisation und Durchführung von nationalen und internationalen Veranstaltungen -veröffentlichten. Jährlich fand ein internationales Sportprojekt im europäischen Ausland statt.

Methoden

  • Wissensvermittlung
  • Kreative Methoden
  • Erfahrungsorientiertes Lernen
  • Interkulturelle Trainings
  • Niedrigschwellige Beratung

Angebote

Beschreibung des Angebots:

  • Halbjährliche curriculumgestützte Qualifikationskurse in den Bereichen Sport und Bewegung sowie Medien
  • Jugendgruppenleiterschulungen mit dem Erwerb der Juleica
  • Erste-Hilfe-Kurse
  • Vermittlung in formale Sportfachschulungen (Kletterschein, Schiedsrichterschein, Trampolinschein, Minifußballtrainerschein), CMS-Schulungen
  • Video-Film-Schnitt-, Fotographie- und Layout-Kurse
  • Sportworkshops und Projektwochen
  • internationale Begegnung: Sport –und Medienprojekte mit europäischen Schulen

Art des Angebots:

  • Aktivierungsangebot
  • Aus-/Weiterbildungsangebot

Zielgruppen der Angebote:

  • Schüler/-nnen
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Arbeitslose

Flyer
Handbuch

Projektergebnisse

Produkte

Beschreibung des Produkts:

Im Rahmen der Medienqualifizierung hat JCE bisher mehrere Print- Audio- und Videoprodukte erstellt. So haben die Teilnehmenden Filme über die jeweiligen internationalen Projekte produziert und veröffentlicht.

Bisher wurden drei Sportfachleitfäden als Printprodukte erstellt und sind online einsehbar.

Art des Produkts:

  • Lehr-/Lernmaterial
  • Qualifizierungsmodul
  • Leitfaden
  • Lehr-/Werbefilm

Zielgruppen der Produkte:

  • Schülerinnen
  • Auszubildende
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Lehrkräfte
  • Arbeitslose

Erfolge

Ausgehend von der Zielzahl, im Projektverlauf insgesamt 150 Jugendliche zu erreichen, werten wir es als Erfolg, bis Projektende annähernd 200 Teilnehmende erreicht zu haben. Der eigentliche Erfolg liegt gleichwohl in der Anzahl der Vermittlungen in Jobs. Die Praxis hat gezeigt, dass die ursprüngliche Idee auch funktioniert. So haben bisher ca.70 Teilnehmende einen projektorientierten oder einen dauerhaften Job in einer Schule oder einer Jugendeinrichtung erhalten. Darüber hinaus haben alle Teilnehmenden bisher einen Tages- oder Kurzjob bei einem der zahlreichen Hamburger Sportevents erhalten.

Netzwerke

Beschreibung des Netzwerkes:

JCE ist als ein breites Netzwerk innerhalb Hamburgs in verschiedenen Bereichen involviert.

Beispiele:

  • Wirtschaftsjunioren Hamburg innerhalb der Handelskammer Hamburg
  • Parksportgenossenschaft als Teil des Nachhaltigkeitsprogrammes der Internationalen Gartenschau Hamburg 2014
  • Interessengemeinschaft City-Süd Institut für Lehrerfortbildung
  • Behörde für Soziales-Familie und Integration und im wesentlichen innerhalb des Fachamtes Sozialraummanagement mit den jeweiligen Referaten

Kinder - und Jugendarbeit
Sport
Bildung
Gesundheit
Jugend und Beruf

Art des Netzwerkes:

  • Netzwerk
  • Arbeitsgruppe

Zielgruppen der Netzwerke:

  • Schüler/-innen
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Arbeitslose

Verstetigung und Transfer

Verstetigung und Transfer geschehen auf mehreren Ebenen. Grundsätzlich hat sich aus dem Projekt heraus mit der Sportjobs 123 GmbH ein Träger etabliert, der das Projekt über die Förderung hinaus weiterführt. Bereits in 2014 haben vier Schulen die Fortführung des Projektes aus eigener Finanzierung angemeldet. Sogar eine Berliner Schule will die Projektidee übernehmen. Das Bezirksamt Hamburg-Mitte plant aktuell den Einsatz von Sportjobbern in den neuen Flüchtlingseinrichtungen. Hier wird sich vermutlich in der nahen Zukunft ein weites Feld von Einsatzmöglichkeiten ergeben. Darüber hinaus positioniert sich Sportjobs in weiteren Feldern im Bereich Sport und Bewegung wie z.B. dem Seniorensport. Auch hier besteht Kontakt bzgl. des zukünftigen Einsatzes von Sportjobbern.

Kontakt

  Bezirksamt Hamburg-Mitte/Fachamt Sozialraummanagement
Klosterwall 4
20095 Hamburg

Ansprechpartner/-in:
Hermann Teiner
040 428 54 3952
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.jce-hamburg.de
 
Aktuelle Seite: XENOS-Projekte Projektprofile Lernort 2 JobsConnectEurope

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.