VerQUICKT - Verbund Qualifizierung, Inklusion, Coaching, Kompetenz und Training

Ziele des Verbundprojekts sind die Begleitung benachteiligter, überwiegend migrationserfahrener junger Menschen für einen gelingenden und nachhaltigen Übergang in Arbeitswelt und demokratische Gesellschaft und der Anstoß struktureller Optimierungsprozesse in der Schule, bei Eltern, in Betrieben und Verwaltung.


Das Projekt

           
  Projektname: VerQUICKT - Verbund Qualifizierung, Inklusion, Coaching, Kompetenz und Training  

 
  Projektträger: Volkshochschule Rheingau-Taunus e. V.
Erich-Kästner-Strasse 5
65232 Taunusstein
   
  Verbundpartner: Jugendinitiative Spiegelbild in Wiesbaden; Volkshochschule Rheingau-Taunus e. V.; Bildungsstätte Alte Schule Anspach – basa e. V.    
  Lernort:
Schule, Berufsschule und außerbetriebliche Einrichtungen    
  Umsetzungsort:
Wiesbaden, Rheingau-Taunus-Kreis, Hochtaunuskreis    
  Kernaktivitäten: Berufsorientierung, Bildungsarbeit, interkultureller Austausch    
  Zielgruppen: junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, Eltern sowie regionale Akteurinnen und Akteure    
  Laufzeit: 01.01.2012 - 31.12.2014    
         


Über das Projekt

Beschreibung

Ziele

  • Begleitung benachteiligter, überwiegend migrationserfahrener junger Menschen für einen gelingenden und nachhaltigen Übergang in Arbeitswelt
  • Anstoß struktureller Optimierungsprozesse in der Schule, bei Eltern, in Betrieben und Verwaltung

Methoden

  • Coaching
  • Kompetenzfeststellung
  • Beratung und Coaching von Institutionen
  • Biografiearbeit

Projektergebnisse

Produkte

Beschreibung des Produkts:

  • Fortbildungsreihe für pädagogische Fachkräfte
  • Beratungs- und Bildungskonzepte für den Übergang in die Berufswelt und eine sinnhafte Lebensgestaltung
  • Internetportal: www.verQUICKT.de

Art des Produkts:

  • Qualifizierungsmodule/Unterrichtsbausteine
  • Konzept
  • Web-Tools

Erfolge

Das Teilprojekt „Spurensuche Migrationsgeschichte – Task Force Migration“ wurde mit dem Hessischen Integrationspreis 2014 ausgezeichnet.

http://www.spiegelbild.de/xenos/

Netzwerke

Beschreibung des Netzwerkes:

  • Vernetzung mit Betrieben und Verwaltung
  • Verbund- und Netzwerktreffen
  • Beteiligung an regionalen Arbeitsgruppen zu Integration, Übergangssystemen u. a. m.

Verstetigung und Transfer

  • Konzeptionelle Verankerung von Konzepten zur Identitätsstärkung und Erinnerungsarbeit im Regelsystem der Schule; Ausstellung zum Thema Migration und Integration (Teilprojekt 1)
  • Konzeptionelle Verankerung des werkpädagogischen Arbeitens im Regelsystem der Schule; Produkte im öffentlichen Raum (Teilprojekt 2)
  • Konzeptionelle Verankerung von Coachingsystemen zur beruflichen Orientierung und Elternarbeit; Weiterbildungsseminare zum Umgang mit Diversität für Institutionen im Übergang Schule-Beruf (Teilprojekt 3)
  • Schulung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zum Umgang mit Vielfalt (Baustein: Herausforderung Vielfalt)
  • Transfer durch Austausch der Fachkonzepte im Verbund
  • An allen drei Standorten des Projekts sollten die methodischen Ansätze in den beteiligten Institutionen verankert und weitergeführt werden. Dies wurde durch die systematischen und breit angelegten Fortbildungsangebote sowie durch die Veröffentlichung von Methodenbeschreibungen und idealtypischen Projektverläufen forciert.
  • Eine weitere Verstetigung erhält das Projekt durch die bleibende öffentliche Präsenz bestimmter Produkte wie denjenigen, die im werkpädagogischen Arbeiten gefertigt wurden und durch die Ausstellung.

Kontakt

  Volkshochschule Rheingau-Taunus e. V.
Erich-Kästner-Strasse 5
65232 Taunusstein

Ansprechpartner/-in:
Frau Anja Idirimuni
Herr Daniel Nitze
http://www.verquickt.de/
 
Aktuelle Seite: XENOS-Projekte Projektprofile Lernort 2 VerQUICKT - Verbund Qualifizierung, Inklusion, Coaching, Kompetenz und Training

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.