InBig - Individuelle Kompetenzentwicklungswege: Bildungsarbeit in einer dualisierten Ausbildungsvorbereitung

Der Fokus des Projektes liegt auf der dualisierten Ausbildungsvorbereitung. Kernziel als ein Beitrag zur Qualitätsentwicklung von Schule ist, individuelle Kompetenzentwicklungswege über Bildungsgang- und Curriculumarbeit zu gestalten und in berufsbildenden Schulen zu etablieren sowie entsprechende Umsetzungskonzepte zu entwickeln und zu evaluieren. Ein ergänzendes Hauptziel ist die Nutzung und Implementation von Kompetenzentwicklungsinstrumenten in Bildungsgängen und deren Einpassung in curriculare Strukturen und didaktische Jahresplanungen.


Das Projekt

           
  Projektname: Individuelle Kompetenzentwicklungswege: Bildungsgangarbeit in einer dualisierten Ausbildungsvorbereitung (InBig)  

 
  Projektträger: Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Str. 49
40221 Düsseldorf
   
  Verbundpartner: CEVET- Universität Paderborn    
  Lernort:
Schule, Berufsschule und außerbetriebliche Einrichtungen    
  Umsetzungsort:
Nordrhein-Westfalen (Köln, Dortmund, Paderborn, Geilenkirchen, Essen, Düsseldorf, Minden, Erkelenz, Euskirchen, Solingen, Kall, Dorsten, Moers, Troisdorf und Datteln)    
  Kernaktivitäten: Berufsorientierung, Ausbildung, Bildungsarbeit    
  Zielgruppen: Schüler/-innen, Lehrkräfte    
  Laufzeit: 01.03.2012 – 31.12.2014    
         


Über das Projekt

Beschreibung

  • Kernstrategien des Projektes zur Verbesserung der Qualität und Effizienz der beruflichen Bildung waren:
  • Entwicklung individualisierter Bildungsgangansätze
  • Angebot neuer Lernzugänge für Jugendliche durch curriculare Reformansätze
  • Systematische Unterstützung der Übergänge der Schüler/-innen in das Erwerbsleben
  • (Weiter-)Entwicklung von Instrumenten, Strukturen und Qualitätskriterien für und mit Lehrkräften in der dualisierten Ausbildungsvorbereitung
  • Erprobung dieser Instrumente mit den Schüler/-innen
  • Erprobung neuer Strukturen im Bildungsgang

Ziele

Ziel des Projektes war die Etablierung individueller Kompetenzentwicklungswege in einer dualisierten Ausbildungsvorbereitung in berufsbildenden Schulen. Standortspezifische Umsetzungskonzepte wurden entwickelt und evaluiert.

Zudem wurde die nachhaltige Realisierung einer individuellen und gleichsam auf Ausbildung und Beschäftigung ausgerichteten Bildungsplanung im Bildungsgangteam angestrebt.

Methoden

  • Wissensvermittlung
  • Erfahrungsorientiertes Lernen
  • Kompetenzfeststellung
  • Beratung von Institutionen

Angebote

Beschreibung des Angebots:

Kollegiale Weiterbildung für Nachwuchsführungskräfte an Berufskollegs

Art des Angebots:

  • Aus-/Weiterbildungsangebot

Zielgruppen der Angebote:

  • Lehrkräfte

Projektergebnisse

Produkte

Beschreibung des Produkts:

  • Diskussionsbericht zur Bestandserhebung an den Pilot-Berufskollegs im Projekt InBig (InBig-Report 2)
  • InBig-Handreichung: Kollegiale Weiterbildung. Qualifizierung, Unterstützung und kollegialer Austausch für Nachwuchsführungskräfte an Berufskollegs
  • InBig-Handreichung: Die rollenbasierte Kompetenzbilanz. Stärken aufnehmen - Kompetenzen entwickeln - Übergänge eröffnen
  • InBig-Handreichung: Förderung von Basiskompetenzen und Ausbildungsreife im Kontext beruflicher Orientierung (Schwerpunktbereich A). Rahmenbedingungen, Herausforderungen und Ansatzpunkte
  • InBig-Handreichung: Querbereich 1. Akzeptanz und Toleranz - Gegen Gewalt und Rassismus. Unterrichtsmaterialien zur Gewaltsensibilisierung.
  • InBig-Handreichung: Blended Mentoring Concept
  • Lehr- und Lernmaterialien der Berufskollegs zu ihren jeweiligen standortspezifischen Konzepten
  • Abschlusspublikation: Individuelle Kompetenzentwicklungswege: Bildungsgangarbeit in einer dualisierten Ausbildungsvorbereitung. Ergebnisse und Reflexionen aus dem Forschungs- und Entwicklungsprojekt InBig

Publikationen

Art des Produkts:

  • Lehr-/Lernmaterial
  • Qualifizierungsmodul
  • Leitfaden
  • Informationsmaterial

Zielgruppen der Produkte:

  • Schüler/-innen
  • Lehrkräfte

Erfolge

Die Gestaltung und Etablierung von individuellen Kompetenzentwicklungswegen in einer dualisierten Ausbildungsvorbereitung über Bildungsgangs- / Curriculumarbeit war Ziel des Projekts. Im Laufe des Projekts wurden dafür standortspezifische Konzepte individueller Bildungsgangarbeit entwickelt. Dementsprechend konnten Ergebnisse des Projekts in den regionalen Standortentwicklungsgruppen positioniert werden. Diese Entwicklung vor Ort wurde durch eine Zusammenführung im Gesamtprojekt begleitet. Darüber konnten Themenschwerpunkte (zu Heterogenität, Basiskompetenzen und Begleitung von Praxisphasen) vertiefend eingebracht oder auch Rückmeldungen zu Entwicklungen in den Berufskollegs verankert werden.

Im Rahmen des Gesamtprojekts konnten die Arbeitsergebnisse der Querschnittsbereiche "Akzeptanz und Toleranz" und "Kollegiale Weiterbildung für Nachwuchsführungskräfte" aufgenommen und berücksichtigt werden. Die Berufskollegs aus den drei Standortarbeitskreisen haben entsprechend ihrer individuellen Bedürfnisse und Ressourcen den thematischen Fokus (z. B. Medienkompetenz als Basiskompetenz, Neugestaltung / Individualisierung der Praxisphasen, individuelles Selbstlernen) weiter verfolgt und zum Schuljahr2014/2015 mit der Einbindung in den didaktischen Jahresplan begonnen.

Netzwerke

Beschreibung des Netzwerkes:

  • Die Kooperation mit dem Projekt ‚KOMM´ zu "Kompetenzentwicklungswegen" wird fortgeführt.
  • Vernetzung mit Vertreter/-innen der Kultusministerien weiterer Bundesländer (Bayern, Schleswig-Holstein, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern) sowie Vertreter/-innen des ARQA-VET (Österreichische Referenzstelle für Qualität in der Berufsbildung), die jeweils als Beirat während der Projektlaufzeit fungierten.
  • Die Netzwerke zu den Berufskollegs in NRW wurden durch die Begleitung der Standortarbeitskreise für evtl. weitere gemeinsame Projekte gefestigt.

Art des Netzwerkes:

  • Netzwerk

Zielgruppen der Netzwerke:

  • Schüler/-innen
  • Lehrkräfte

Verstetigung und Transfer

  • Die standortspezifischen Bildungsgangkonzepte wurden im Sinne des Informations- und Erfahrungsaustausches strategischen Partnerinnen und Partnern in weiteren Bundesländern bereitgestellt (Reform des Übergangssystems Schule-Beruf ist in der Kultusministerkonferenz diskutiert worden).
  • Exemplarische Unterrichtsmaterialien, curriculare Umsetzungshinweise, Handreichungen sowie Checklisten und Workshops für Lehrkräfte und Bildungsgangverantwortliche wurden und werden über Publikationen und die Einbindung in weitere Projekte transferiert.
  • Entwicklung, Implementierung und Evaluation des Konzepts als Teil der Bildungsgangarbeit der Berufskollegs
  • Einbindung der Projektergebnisse in die universitäre berufliche (Lehrer-)Bildung als ein Beitrag zu einer Modernisierung der Hochschulbildung

Kontakt

  Ministerium für Schule und Weiterbildungdes Landes Nordrhein-Westfalen
Völklinger Str. 49
40221 Düsseldorf

Ansprechpartner/-in:
Detlef Zech
0211 5867 3472
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.cevet.eu/inbig
 
Aktuelle Seite: XENOS-Projekte Projektprofile Lernort 2 InBig - Individuelle Kompetenzentwicklungswege: Bildungsarbeit in einer dualisierten Ausbildungsvorbereitung

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.