GAST: Gemeinsam ausbilden - Stärken trainieren

Das Projekt hat zum Ziel, Ausbildungsabbrüche in der Gastronomie zu verhindern, indem Auszubildende und Ausbildende unterstützt und weiterqualifiziert werden.


Das Projekt

           
  Projektname: GAST: Gemeinsam ausbilden - Stärken trainieren  

 
  Projektträger: ubs e.V. Umwelt, Bildung, Sozialarbeit
Pallasstr. 10/11
10781 Berlin
   
  Lernort:
Unternehmen und öffentliche Verwaltungen    
  Umsetzungsort:
Berlin    
  Kernaktivitäten: Übergangsmanagement    
  Zielgruppen: Auszubildende mit und ohne Migrationshintergrund, betriebliche Akteur/-innen    
  Laufzeit: 15.04.2012 - 31.12.2014    
         


Über das Projekt

Beschreibung

  • Übungsmodule für Auszubildende in Theorie und Praxis
  • Individuelle Prüfungsvorbereitung in kleinen, kulturell und geschlechtlich gemischten Gruppen
  • Durchführung von Übungseinheiten unter realistischen Prüfungsbedingungen
  • Kommunikations- und Konflikttrainings für Auszubildende und für Ausbildungsverantwortliche

Ziele

  • Unterstützung von kleinen und mittleren Betrieben im Hotel- und Gaststättengewerbe bei der Ausbildung von Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund
  • Weiterbildung der Ausbildungsverantwortlichen Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen

Methoden

  • Wissensvermittlung

Angebote


Beschreibung des Angebots:

1. Modul: Vorbereitung auf die theoretische Abschlussprüfung

In kleinen Gruppen oder im Einzelunterricht wurden theoretische, prüfungsrelevante Inhalte aus der Berufsschule wiederholt, geübt und gefestigt. Die Azubis hatten die Möglichkeit, Versäumtes aus der Berufsschule aufzuholen oder Inhalte, die sie nicht verstanden hatten oder sich nicht merken konnten, zu bearbeiten. Mit Prüfungsarbeiten wurde die Prüfungssituation simuliert und veranschaulicht.

2. Modul: Vorbereitung auf die praktische Abschlussprüfung

Herzstück des „Praxis-Moduls“ war ein Abendessen, für das die Auszubildenden zum Üben unter Prüfungsbedingungen ihre Ausbildenden, Eltern oder auch Lehrkräfte einladen konnten. Köche und Köchinnen lernten im Praxis-Modul nicht nur das Kochen ihres Prüfungsmenüs und die Gestaltung der Menü-Karte, sondern übten auch das Verkaufsgespräch. Das Gastgespräch spielte selbstverständlich auch für die Servicekräfte eine große Rolle. Für die Restaurantfachkräfte stand neben den Bararbeiten auch das Tranchieren, Filettieren und Flambieren im Mittelpunkt dieser Lerneinheit.

3. Modul: Kommunikationstraining für Auszubildende

Wie wirke ich auf meine Umgebung? Was kann ich eigentlich tun, um von Gästen, vom Prüfungskomitee oder meinen Kollegen als sympathisch empfunden zu werden, was sind dagegen absolute NO-GOs im Miteinander? Wie gehe ich mit Konfliktsituationen um und wie äußere ich Kritik, die dann auch ernst genommen wird? Wie verhalte ich mich im Bewerbungsgespräch? Mit all diesen Fragen beschäftigten sich die Projektteilnehmenden in dem Modul Kommunikation für Azubis.

4. Modul: Kommunikationstraining für Ausbildungsverantwortliche

In diesem Modul setzten sich Ausbildungsverantwortliche mit den Anforderungen auseinander, die die Ausbildung der „Azubis von heute“ mit sich bringt.

Zielgruppen der Angebote:

  • Auszubildende
  • Betriebliche Akteurinnen und Akteure

Projektergebnisse

Produkte

Beschreibung des Produkts:

Ein Teil der Projektergebnisse wurde in Form eines Leporellos anderen Trägern und Betrieben, die in der Gastronomie tätig sind, zum Projektende hin zur Verfügung gestellt. Der entstehende Ausbilderleitfaden hilft Ausbildungsverantwortlichen in den Bereichen, in denen im Projekt die größten Defizite festgestellt werden konnten. Das Leporello wird in ausgedruckter Form sowie als Download für den Ergebnistransfer angeboten.

Art des Produkts:

  • Lehr-/Lernmaterial
  • Informationsmaterial
  • Leitfaden

Zielgruppen der Produkte:

  • Auszubildende

Erfolge

Lehr- und Lernmaterialien:

  • Curriculum zur Prüfungsvorbereitung in Anlehnung an die Übungsmodule mit exemplarischen Lehrmaterialien

Handbuch/Broschüre:

  • Leporello zur Darstellung des Projekts inkl. Leitfaden für Ausbildungsverantwortliche zur Prüfungsvorbereitung von Auszubildenden in drei Gastronomieberufen

Webtools:

  • Projektinternetseite

Netzwerke

Beschreibung des Netzwerkes:

Unser Netzwerk setzte sich vor allem aus kleinen und mittleren Berliner Unternehmen aus dem gastronomischen Bereich, den Berufsschulen und weiteren öffentlichen Einrichtungen wie dem Quartiersmanagement und dem Regionalen Ausbildungsverbund zusammen. In Zusammenarbeit mit diesem Netzwerk konnten Betriebe und Auszubildende für das Projekt gewonnen werden.

Art des Netzwerkes:

  • Netzwerk

Zielgruppe des Netzwerkes:

  • Auszubildende
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • betriebliche Akteurinnen und Akteure

Verstetigung und Transfer

Transfer:

Projektmaterialien (Hilfen zur Prüfungsvorbereitung, Leitfaden für Ausbildungsverantwortliche zur Prüfungsvorbereitung von Auszubildenden) sind anderen Ausbildungsbetrieben und Trägern zur Verfügung gestellt worden.

Projektergebnisse und Lernmaterialien stehen als Download auf der Projektwebseite zur Verfügung.

Verstetigung:

  • Unternehmensnetzwerk wird langfristig gepflegt und erweitert
  • Curriculum wird Teil der Prüfungsvorbereitung der Auszubildenden von ubs e.V.

Kontakt

  ubs e.V. Umwelt, Bildung, Sozialarbeit
Pallasstr. 10/11
10781 Berlin

Ansprechpartner/-in:
Sarah Kinnert
030 6712 5498
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ubs-ev.de/projekte/xenosgast.html
 
Aktuelle Seite: XENOS-Projekte Projektprofile Lernort 3 GAST: Gemeinsam ausbilden - Stärken trainieren

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.