Kompetenz & Vielfalt

Kleine Unternehmen, Handwerkskammern, Institutionen des Übergangssystems Schule-Beruf und Schulen sollen für die Integration benachteiligter Jugendlicher interkulturell sensibilisiert und geöffnet werden.


Das Projekt

           
  Projektname: Kompetenz & Vielfalt  

 
  Projektträger: Handwerkskammer Freiburg
Bismarckallee 6
79098 Freiburg
   
  Verbundpartner: Fördergesellschaft der Handwerkskammer mbH, IRIS e.V.    
  Lernort:
Unternehmen und öffentliche Verwaltungen    
  Umsetzungsort:
Region Südlicher Oberrhein, Landkreis Lörrach    
  Kernaktivitäten: Diversity Management    
  Zielgruppen: Betriebliche Akteurinnen und Akteure    
  Laufzeit: 01.02.2012-31.12.2014    
         


Über das Projekt

Beschreibung

Um das Projektziel zu erreichen, mussten die Jugendlichen, deren Potentiale und Entwicklungsmöglichkeiten auf den ersten Blick nicht gleich sichtbar sind, vermehrt in den Fokus der Betriebe gerückt werden. Hierzu gehören Menschen mit Migrationshintergrund, einem Handicap und/oder Bildungsbenachteiligungen ebenso wie Frauen.

Um die Betriebe und deren Ausbilder/-innen dazu zu animieren, kreativ und produktiv die neuen Herausforderungen anzupacken und zielgerechte Angebote zu entwickeln, wurden übersichtliche Factsheets als Handreichungen zu den einzelnen Themen verfasst. Zudem wurden in zahlreichen persönlichen und telefonischen Betriebskontakten sowie in Vorträgen auf Innungsversammlungen und bei den Kreishandwerkerschaften erste Informationen und Unterstützungsangebote, die aus dem Projekt „KoVi“ entstanden sind, vorgestellt. Es folgten Anfragen und Einladungen einzelner Betriebe, die konkreteren Unterstützungsbedarf anmeldeten. Wir haben die Betriebe bei der Nachwuchsgewinnung, während der Ausbildung und bei der Sicherung der Ausbildungsqualität insbesondere hinsichtlich der Besonderheiten und Schwierigkeiten unterstützt, die durch die gestiegene Diversität unter den Auszubildenden entstanden sind. Wir boten einen Überblick über bestehende Förderangebote und vermittelten an die entsprechenden Stellen.


Ziele

Das Projekt Kompetenz & Vielfalt zielte darauf ab, die Mitgliedsbetriebe der Handwerkskammer Freiburg in Zeiten steigenden Nachwuchsmangels insbesondere hinsichtlich der zunehmenden Diversität ihrer Auszubildenden zu unterstützen. Hierfür sollte eine Servicestelle eingerichtet werden.

Methoden

  • Wissensvermittlung
  • Interkulturelle Trainings
  • Strukturbildung
  • Mittlertätigkeit

Angebote

Beschreibung des Angebots:

Es fanden Veranstaltungen zu folgenden Themen statt:

Es wurde eine Servicestelle eingerichtet, die für die betrieblichen Akteure insbesondere hinsichtlich der gestiegenen Diversität erster Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Ausbildung war (siehe Broschüre Ausbildungsservice).

Art des Angebots:

  • Informations- und Beratungsstelle

Flyer: Qualität in der Ausbildung

Projektergebnisse

Produkte

Beschreibung des Produkts:

Qualität in der Ausbildung zu garantieren, bedeutet heute, auf neue Anforderungen auch hinsichtlich der gestiegenen Diversität unter den Auszubildenden angemessen zu reagieren. Das in einem Ordner zusammengefasste Begleitmaterial, auf das unsere Flyer hinweisen, kann zum Selbstkostenpreis gekauft werden.

Art des Produkts:

  • Leitfaden
  • Informationsmaterial

Zielgruppen der Produkte:

  • Betriebliche Akteurinnen und Akteure

Anlagen:
Ausbildung und Beschäftigung älterer Mitarbeiter
Beschäftigung von Menschen mit Handicap
Betriebliches Gesundheitsmanagement
Eignungstests für Lehrstellenbewerber
Gewinnung und Auswahl von Azubis
Grenzüberschreitende Ausbildung am Oberrhein
Handlungsempfehlung Bildungspartnerschaften
Mädchen werden Floristen, Jungs reparieren Autos - das war einmal! - Denkste!
Migration

Erfolge

  • Verleihung des Integrationspreises an Handwerksbetriebe, die innovative, integrative und beispielhafte Ansätze zur Nachwuchsgewinnung und besondere Strategien zum Umgang mit Vielfalt entwickelt und umgesetzt haben
  • Beratung von mehr als 600 Betrieben, Auszubildenden, Eltern und Lehrkräften
  • Intensive Mitwirkung bei der Verankerung des Projekts „Intensivierung der Inklusionskompetenz der Handwerkskammer Freiburg“
  • Koordination und Durchführung der Interkulturellen Schulung für Mitarbeiter/-innen der Handwerkskammer Freiburg sowie für Externe
  • Durchführung von Lehrkräftefortbildungen zur beruflichen Orientierung

Netzwerke

Beschreibung des Netzwerkes:
Da das regionale Handwerk bereits sehr gut untereinander vernetzt war, hatten wir das Glück, uns in bestehende Netzwerke eingliedern und entsprechend engagieren zu können. Hauptakteure in den Netzwerken sind insbesondere die Innungen, Kreishandwerkerschaften, Agentur für Arbeit, Integrationsämter, Migrations- und Inklusionsverbände sowie Schulen.

Art des Netzwerkes:

  • Netzwerk
  • Arbeitsgruppe

Zielgruppen der Netzwerke:

  • Auszubildende
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Betriebliche Akteurinnen und Akteure

Verstetigung und Transfer

  • Aufbau des Ausbildungsservices als festes Angebot der Handwerkskammer Freiburg
  • Fortbestand des Inklusionsprojekts

Kontakt

 

Handwerkskammer Freiburg
Bismarckallee 6
79098 Freiburg

Ansprechpartner/-in:
Inge Tritz
0761 15250-77
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hwk-freiburg.de

 
Aktuelle Seite: XENOS-Projekte Projektprofile Lernort 3 Kompetenz & Vielfalt

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.