Sinti und Roma - Bildungsarbeit als Profession

Mit diesem Projekt wird ein Konzept erarbeitet, um chancengleiche Zugänge zu Bildung, Ausbildung und Arbeitsmarkt zu ermöglichen.

 

 

 


Das Projekt

           
  Projektname: Sinti und Roma - Bildungsarbeit als Profession  

 
  Projektträger: RAA e.V.
Chausseestraße 29
10115 Berlin
   
  Verbundpartner: RomnoKher gGmbH
Madhouse gGmbH
   
  Lernort:
Unternehmen und öffentliche Verwaltungen    
  Umsetzungsort:
Berlin, München, Mannheim    
  Kernaktivitäten: Berufsorientierung, Übergangsmanagement, Ausbildung, Bildungsarbeit, Organisationsentwicklung, Elternarbeit, Interkultureller Austausch    
  Zielgruppen: Sinti und Roma und ihre Selbst-organisationen, Betriebe/Unternehmen, Öffentliche Verwaltungen, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, Eltern    
  Laufzeit: 01.06.2012-31.12.2014    
         


Über das Projekt

Beschreibung

  • Gründung und Etablieren des Netzwerks Bildungsaufbruch und der Hildegard-Lagrenne-Stiftung für Bildung, Inklusion und Teilhabe von Sinti und Roma in Deutschland
  • Erarbeitung von Handlungsstrategien für bessere Teilhabe und Inklusion von Sinti und Roma in Deutschland mit Fokus auf Bildung und Beschäftigung
  • Entwicklung und Durchführung einer Qualifizierung zur Bildungs- und Schulmediation und zur Förderung der Bildungsbeteiligung und des Bildungserfolgs von Sinti und Roma
  • Qualifizierung und Zertifizierung von Bildungs- und Schulmediator/-innen
  • Praktischer Einsatz von Schulmediator/-innen in Berlin und in München, Beratung in Mannheim

Ziele

  • Aufbau und Verankerung eines Netzwerks aus Landesverbänden und Sinti- und Roma-Bildungsträgern, das mit seinen fachlichen Partnern wirksame Bildungsstrategien für eine breite Bildungsoffensive entwickelte
  • Entwicklung und praktische Durchführung einer anerkannten Qualifizierung für Bildungs- und Schulmediator/-innen zur Förderung der Bildungsbeteiligung und des Bildungserfolgs von Sinti und Roma

Methoden

  • Wissensvermittlung
  • Interkulturelle Trainings
  • Coaching
  • Strukturbildung
  • Mittlertätigkeit
  • Beratung von Institutionen

Angebote

Beschreibung des Angebots:

  • Beratung für Bildungseinrichtungen, pädagogische Fachkräfte, Schüler/-innen und ihre Familien
  • Bildungs- und Schulmediation zur Förderung der Bildungsbeteiligung und des Bildungserfolgs von Sinti und Roma bzw. Roma-Schulmediation (München und Berlin)
  • Planung und Durchführung von Fachtagungen, Fortbildungen, Workshops und Seminaren

Art des Angebots:

  • Informations- und Beratungsstelle
  • Aus- und Weiterbildungsangebot

Zielgruppen der Angebote:

  • Schüler/-innen
  • Auszubildende
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Lehrkräfte
  • Betriebliche Akteur/-innen
  • Öffentliche VerwaltungenEltern

Projektergebnisse

Produkte

Beschreibung des Produkts:

  • Broschüre "Bildungsaufbruch! Für die gleichberechtigte Teilhabe von Sinti und Roma in Deutschland": Die Projektbroschüre beinhaltet Praxisberichte in der Form von Interviews sowie Projektprodukte (Qualifizierungsprofil und Curriculum, Kurzversion der "Handlungsempfehlungen für bessere Teilhabe und Inklusion von Sinti und Roma in Deutschland mit Fokus auf Bildung und Beschäftigung") Download Bröschüre
  • Projektfilm "Bildungsaufbruch!" mit Interviews und Darstellung der Projektziele und -ergebnisse
  • Handreichung "Handlungsempfehlungen für bessere Teilhabe und Inklusion von Sinti und Roma in Deutschland mit Fokus auf Bildung und Beschäftigung"

Art des Produkts:

  • Qualifizierungsmodul
  • Leitfaden
  • Informationsmaterial
  • Strategiepapier
  • Lehr- und Werbefilm

Zielgruppen der Produkte:

  • Schüler/-innen
  • Auszubildende
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Lehrkräfte
  • Betriebliche Akteurinnen und Akteure
  • Öffentliche Verwaltungen
  • Eltern

Erfolge

  • Entwicklung eines Curriculums bzw. eines modularisierten Qualifizierungskonzepts für Bildungs- und Schulmediation inklusive Praktikums- und Zulassungsanforderungen
  • Anerkennung dieser Qualifizierung durch das europäische ROMED Programm und den Bundesverband Mediation e.V. (Schulmediation)
  • Erfolgreiche Durchführung der Qualifizierung und Zertifizierung von Bildungs- und Schulmediator/-innen
  • Veröffentlichung einer Projektbroschüre, einer Handreichung sowie eines Projektfilms
  • Aufbau und Institutionalisierung des Netzwerks "Bildungsaufbruch"
  • Gründung der "Hildegard-Lagrenne-Stiftung" für Bildung, Inklusion und Teilhabe von Sinti und Roma in Deutschland

Netzwerke

Beschreibung des Netzwerkes:

Das Netzwerk "Bildungsaufbruch" bot eine Informations-, Austausch- und Kooperationsplattform für Sinti und Roma, Bildungsträger, Fachexperten und Fachexpertinnen sowie weitere Interessierte

Art des Netzwerkes:

  • Netzwerk
  • Arbeitsgruppe

Zielgruppe der Netzwerke:

  • Schüler/-innen
  • Auszubildende
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Lehrkräfte
  • Betriebliche Akteurinnen und AkteureÖffentliche Verwaltungen

Verstetigung und Transfer

  • Praxiserfahrungen und Arbeitsmaterialien für die Implementation von Bildungs- und Schulmediation an verschiedenen Lernorten und Einrichtungen wurden in der Projektbroschüre veröffentlicht
  • Durch zahlreiche Fachtagungen und Fortbildungen wurde viel Aufmerksamkeit für die Projektziele geschaffen und eine breite Vernetzung der Projektpartner erreicht
  • Fortführung und Institutionalisierung des im Projekt gegründeten Netzwerks zwischen Landesverbänden und Praxispartnerinnen und -partnern als feste Einrichtung
  • Umsetzung der im Netzwerk erarbeiteten Handlungsstrategien
  • Die im Rahmen des Projektes gegründete Hildegard Lagrenne Stiftung ist nun rechtlich unabhängig und kann zukünftig weitere Projekte unterstützen

Kontakt

  RAA e.V.
Chausseestraße 29
10115 Berlin

Ansprechpartner/-in:
Dr. Andrés Nader
030 24045-100
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bag-raa.de/SintiRoma.html
 
Aktuelle Seite: XENOS-Projekte Projektprofile Lernort 3 Sinti und Roma - Bildungsarbeit als Profession

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.