X-Culture Espelkamp

Kulturelle Vielfalt soll von der lokalen Öffentlichkeit und Bevölkerung als positive Ressource wahrgenommen werden. Die vier Verbundpartner haben ihre jeweiligen Kompetenzen gebündelt, um arbeitsmarktbezogene Aktivitäten mit Angeboten zur Stärkung von Toleranz und Demokratie zu verknüpfen.

 

 


Das Projekt

           
  Projektname: X-Culture Espelkamp  

 
  Projektträger: ESTA-Bildungswerk
Bismarckstr.8
32545 Bad Oeynhausen
   
  Verbundpartner: Creos Lernideen und Beratung, einLaden Espelkamp, euwatec    
  Lernort:
Städte, ländlicher Raum und europäische Grenzregionen    
  Umsetzungsort:
Espelkamp    
  Zielgruppen: Jugendliche, Akteurinnen und Akteure aus der Lokalpolitik/-verwaltung, allgemeine Öffentlichkeit, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren    
  Laufzeit: 01.01.2012 – 31.12.2014    
         


Über das Projekt

Beschreibung

  • Teilprojekt „Zivilgesellschaft und Engagement“: Bildungs-, Austausch- und Kooperationsaktivitäten für mehr politische Teilhabe
  • Teilprojekt „Medien“: sozialraumbezogene Medien-Qualifizierungen für Jugendliche einschließlich Entwicklung eigener Medienprodukte
  • Teilprojekt „Bürgergarten“ und Teilprojekt „Mode- und Deko-Werkstatt“: Qualifizierungen zur Verbesserung der individuellen Beschäftigungsfähigkeit mit lokalökonomischen Bezügen zur Gesamtgemeinschaft

Ziele

  • Erhöhung der Chancen gesellschaftlicher Partizipation der Wohnbevölkerung mit und ohne Migrationshintergrund
  • Unterstützung des konstruktiven Umgangs mit kultureller Vielfalt vor Ort
  • Abbau/Verringerung von Diskriminierung; Aufhebung der gesellschaftlichen Segregation
  • Interkulturelle Öffnung

Projektergebnisse

Produkte

Beschreibung des Produkts:

  • Transfer-Handbuch zur Erläuterung des konzeptionellen Ansatzes des Projekts sowie zur Bereitstellung eines Methoden-Baukastens
  • Projektfilm x-culture espelkamp
  • Botschafter-Videos mit Menschen aus der Stadt
  • Web-Portal „www.x-culture.de“ als Lernumgebung (durch Qualifizierung eines Webredakteurs/ einer Webredakteurin sollen die digitalen Projektergebnisse langfristig fortgeführt werden). Das Web-Portal ist als niederschwelliges „Mitmach-Web“ angelegt worden und sollte die digitale Artikulation interessierter und engagierter Menschen stimulieren und dokumentieren (Texte, Filme, Kommentare, Bilder, Foren…).

Art des Produkts:

  • Handbuch
  • Filmmaterial
  • Web-Tools

Verstetigung und Transfer

  • Transfer-Handbuch mit einer Erläuterung des konzeptionellen Ansatzes und Kopplung an die spezifischen Aktivitäten des Projekts
  • Transfer von Seminaren z.B. zum Thema Integration durch politische Teilhabe oder Medientrainings
  • Newsletter mit ca. 3-4 Ausgaben pro Jahr

Einbindung der Projekte in die Maßnahmen der lokalen Akteurinnen und Akteure, in die Wirtschaft und Kultur, z.B.

  • Qualifizierung von Web-Redakteurinnen und -Redakteuren zur Übergabe der digitalen Projekt-Umgebung im Zeitverlauf in die Hände der lokalen Wohnbevölkerung;
  • Zurückführung entwickelter Produkte und Ergebnisse in die lokale Wirtschaft
  • Entwicklung digitaler Stadtrundgänge ist von den ehrenamtlichen Stadtführerinnen und -führern betreut und aktualisiert worden

Kontakt

  ESTA-Bildungswerk
Bismarckstr.8
32545 Bad Oeynhausen

Ansprechpartner/-in:
Jürgen van Capelle
05731 157130
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.info.x-culture.de
 
Aktuelle Seite: XENOS-Projekte Projektprofile Lernort 4 X-Culture Espelkamp

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.