Kampagnenabschluss: Broschüre des XENOS-Projekts QuarteT

"QuarteT - Quartiere eröffnen Teilhabe" hat zum Abschluss seiner einjährigen Kampagne gegen Diskriminierung eine Broschüre veröffentlicht, die Einblicke in die Aktivitäten des Projekts und die Reaktionen darauf ermöglicht. Neben Fachbeiträgen sind Auszüge aus Interviews mit saarländischen Sportler/ -innen und Politiker/ -innen zu finden, Zitate aus Gesprächen mit der saarländischen Bevölkerung und Texte von Rap-Songs, die sich mit dem Thema Vorurteile auseinandersetzen.
Weitere Informationen und Download der Broschüre
Zwei neue Videos, die im Rahmen der Kampagne entstanden sind, können unter folgendem Link angeschaut werden:
www.was-fuer-ein-vorbild-sind-sie.de/diskriminierung/video/
Video eins zeigt Impressionen aus der Kampagnenzeit.
Video zwei zeigt ein Theaterprojekt, das auch im Rahmen der Kampagne stattgefunden hat.

Vielfalt verstehen, Diskriminierungen erkennen – warum Diversity für Anwälte und Anwältinnen wichtig ist

Das Projekt „Anwaltschaft für Menschenrechte und Vielfalt“ am Deutschen Institut für Menschenrechte

In diesen Tagen wird der „azur Award“ für Diversity vergeben. Der Preis zeichnet Kanzleien aus, die als Arbeitgeber Vielfalt aktiv fördern. Geprüft wird etwa, wie sie mit den unterschiedlichen Lebensentwürfen und Bedürfnissen der Mitarbeitenden umgehen, und ob auf dem Karriereweg echte Chancengleichheit besteht – unabhängig von zum Beispiel Geschlechtsidentität, familiärer Situation, Migrationshintergrund oder sexueller Orientierung. Diversity-fördernde Kanzleien auszuzeichnen und damit sichtbar zu machen, ist wichtig - denn in der Anwaltschaft gibt es heutzutage wenig Bewusstsein über die Vielfalt und Unterschiedlichkeiten von Menschen und die damit immer noch verbundenen gesellschaftlichen Machtverhältnisse und Chancenungleichheiten. Auch das XENOS-Projekt „Anwaltschaft für Menschenrechte und Vielfalt“ am Deutschen Institut für Menschenrechte widmet sich der Sensibilisierung und Kompetenzbildung der Anwaltschaft. Ziel des Projekts ist es, Fortbildungen in Diversity- und interkultureller Kompetenz sowie zu Menschenrechten zu entwickeln und anzubieten.

Weiterlesen: Vielfalt verstehen, Diskriminierungen erkennen – warum Diversity für Anwälte und Anwältinnen...

Großer Erfolg: Berliner Projekt Transit stößt ein neues Gremium zur Rückfallprophylaxe an

Anlässlich einer vom XENOS-Projekt Transit durchgeführten Tagung „Führungsaufsicht -Freiheit – Fußfessel“ im August 2013 mit Referent/ -innen aus unterschiedlichen Institutionen (Führungsaufsicht, Leiter der Elektronischen Überwachung in Deutschland, LKA, Landgericht, Maßregelvollzug) entstand dort der Wunsch nach intensiverer Zusammenarbeit. Nun traf sich das neue Gremium „Interdisziplinäre Zusammenarbeit zur Rückfallprophylaxe“ am 17. Februar zu seiner ersten Arbeitssitzung.

Weiterlesen: Großer Erfolg: Berliner Projekt Transit stößt ein neues Gremium zur Rückfallprophylaxe an

Neues aus dem Projektverbund QuarteT in Saarbrücken

Das XENOS-Projekt fiel mit seiner kreativen Öffentlichkeitsarbeit bereits bundesweit auf. Die Kampagne "Was für ein Vorbild sind Sie?" provozierte mit Babybildern und weiteren ungewöhnlichen Aktionen. Im Rahmen dieser Kampagne fanden zahlreiche Events statt, unter anderem ein Rap-Contest gegen Vorurteile und ein Comic-Wettbewerb. Nun wird die Kampagne am 11. März mit einer Abschlussveranstaltung beendet.

Weiterlesen: Neues aus dem Projektverbund QuarteT in Saarbrücken

LIWING als Projektverbund – Bunt und Lebendig – Ein Teil vom Ganzen

Zwei Jahre und zwei Monate ist er jung - der Projektverbund „LIWING: Leben In Würde - Integration Nachhaltig Gestalten!“  LIWING ist ein Verbund bestehend aus fünf Teilprojekten an zehn Standorten, die ein gemeinsames Ziel verfolgen: die Verbesserung der beruflichen und gesellschaftlichen Integration junger Menschen. Unterschiedliche methodische Ansätze und pädagogische Schwerpunkte bereichern die Projektarbeit, sorgen für Dynamik und befördern fachlichen Austausch. Die Projektmitarbeitenden haben dank der trägerspezifischen und persönlichen Kompetenzen Zugang zu unterschiedlichsten Zielgruppen. Zu jungen Menschen, die in unterschiedlichen Lebenswelten aufwachsen und vielfältige Herausforderungen zu meistern haben: Leben mit Asperger-Syndrom, Leben im Duldungsstatus, Leben nach einem Schulabbruch, Leben in Ausbildung etc.

Weiterlesen: LIWING als Projektverbund – Bunt und Lebendig – Ein Teil vom Ganzen

Aktuelle Seite: XENOS-Projekte Tagungsberichte und Publikationen

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.