Bertelsmann Stiftung "Übergänge mit System"

Die Initiative der Bertelsmann Stiftung "Übergänge mit System" setzt sich dafür ein, allen ausbildungswilligen Jugendlichen an der Schwelle zwischen Schule und Berufsausbildung künftig systematisch und ohne Zeitverlust zwei Wege zu einem Ziel anzubieten: Den Abschluss einer Berufsausbildung.

Ausbildungsreife Jugendliche ohne Ausbildungsplatz sollen keine Zeit mehr in Übergangsmaßnahmen verlieren, in denen sie keinen qualifizierenden Abschluss erhalten können. Vielmehr sollen sie gleich nach dem Ende ihrer Schulzeit ausgebildet werden - und zwar prioritär im Rahmen der dualen Ausbildung. Sollte dies nicht möglich sein, sollte die Ausbildung in außerbetrieblichen oder vollzeitschulischen Alternativen erfolgen. Für nicht ausbildungsreife Jugendliche sollen zielgruppenadäquate und individuelle Ansätze genutzt werden, um Ausbildungsreife herzustellen. Wer die Ausbildungsreife dann erlangt hat, soll ein verbindliches Angebot erhalten, eine abschlussorientierte Berufsausbildung anzutreten.

In der Startphase entwickelte die Bertelsmann Stiftung gemeinsam mit Ministerien aus fünf Bundesländern ein Konzept zur Umsetzung der genannten Zielsetzung. Zu diesem Zweck wurden mit wissenschaftlicher Begleitung in den Ländern Strategien und Erfahrungen im Übergangsbereich sondiert, um gute Ansätze zu identifizieren und ihre Übertragbarkeit zu prüfen. Das entstehende Portfolio von Erfahrungen wurde in einem standardisierten Verfahren aufbereitet. Es bietet die Grundlage für einen länderübergreifenden Erfahrungsaustausch und für die Weiterentwicklung der Ansätze. Dabei kann die gemeinsame Zielsetzung in den Ländern auf ganz verschiedenen Wegen und unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Ausgangsbedingungen verfolgt werden.

Im nächsten Schritt wird der Prozess seit Frühsommer 2010 für weitere Länder und Akteure geöffnet, um in einem partizipativen, länder- und institutionenübergreifenden Prozess die Zielsetzung Realität werden zu lassen und die Umsetzung zu befördern. Alle Ergebnisse werden dokumentiert und für Transfer und Implementierung zur Verfügung gestellt.

Die Website der Initiative finden Sie hier.

Weitere Materialien, wie z.B. eine Studie zu Angeboten und Akteuren des Übergangssystems in Berlin gibt es hier.

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.