2.6 Fokusgruppe moderieren

Im Gegensatz zum Peer-Review, in dem eher Einzelmeinungen und individuelle Erfahrungen deutlich werden, eignet sich die Fokusgruppe für die Besprechung von gemeinsamen Erfahrungen und Problemen und zur Erarbeitung von Lösungen. Dazu diskutieren mehrere sorgsam ausgewählte Teilnehmende mit einer ModeratorIneine eingegrenzte Fragestellung, ein offener Austausch über Sichtweisen und Kontroversen muss möglich sein. Die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung ist aufwändiger als beim Peer-Review.

Zur Einführung in die Methode Fokusgruppe verlinken wir hier eine Präsentation von Tzvetina Arsova Netzelmann, welche sie als Fachreferentin auf der XENOS Panorama Bund Tagung „Methoden der Selbstevaluation zur Qualitätssicherung in sozialen Projekten“ am 12. und 13. September 2014 in Essen vor XENOS-Projektvertreterinnen gehalten hat.

Präsentation Fokusgruppe

Aktuelle Seite: 2. Validierung 2.5. Fokusgruppe

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.