2.6. Fragebogen

Fragebögen an Teilnehmende, wie MitarbeiterInnen und BürgerInnen im Stadtteil auszuteilen ist beliebt, tatsächlich lassen sich anonym die Zufriedenheit, erworbenes Wissen oder veränderte Einstellung ermitteln, wenn eine Vor-/Nachbefragung gemacht wird. Die Qualität der Antworten steht und fällt mit der Formulierung der Fragen, daher sollte für die Erarbeitung Zeit und Expertise eingeplant werden. Weitere Nachteile sind die meist schlechten Rücklaufquoten und die fehlende Möglichkeit, Nachfragen zu stellen.

Zur Einführung in die Methode „Fragebogen erstellen und auswerten“ verlinken wir hier eine Präsentation von Dr. Nora Gaupp/ Matthias Müller vom Deutschen Jugendinstitut e.V., welche sie als FachreferentInnen auf der XENOS Panorama Bund Tagung „Methoden der Selbstevaluation zur Qualitätssicherung in sozialen Projekten“ am 12. und 13. September 2014 in Essen vor XENOS-Projektvertreterinnen gehalten hat.

Präsentation Fragebogen

Aktuelle Seite: 2. Validierung 2.6. Fragebogen

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.