3.3.1. Selbstbefragung: Wer könnte für Ergebnisse interessiert werden?

Machen Sie ein Brainstorming: Wer könnte für Ergebnisse interessiert werden? Was – aus Ihrem Projekt - könnte das konkret sein? Was wird im Projekt produziert und wer könnte Nutzer/-in sein? Überlegen Sie 15 Minuten zu diesen Leitfragen im Projektteam und visualisieren Sie für alle sichtbar die Diskussionsergebnisse.

Interessenten(-gruppen)  Interessengegenstand aus Ihrem Projekt       Interessenausprägung           
Weiterbildungsträger x                 Innovative Qualifizierung für Berufsgruppe x  Hoch
Arbeitgeberverband y   Standortvorteil durch Qualifizierung  Mittel
Führungskräfte in Verwaltung, mittlere Ebene Wissen über Weiterbildungsbedarf und Verfahren zur Ermittlung  Niedrig


Bsp. Tabelle entnommen: Regiestelle Weiterbildung (Hrsg.). Leitfaden zur Sicherung der Nachhaltigkeit im und nach Projekverlauf. 2012.

Sie werden entweder viele Nutzer/-innen konkret für die „Verbreitung“ benennen können und haben sich gleichzeitig eine Meinung im Projektteam gebildet oder aber Sie erkennen, wo Sie im Projekt noch Informations-/Klärungs-/Entscheidungsbedarf haben und sollten zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal auf die Leitfragen oben zurückkommen.

Auch eine Stakeholderanalyse wie unter 1.1.1. Methode: Stakeholder analysieren angesprochen, ist hilfreich um Einfluss und Erwartungen verschiedener Akteure im Projektteam deutlicher zu machen.

Aktuelle Seite: 3. Verbreitung 3.3. Nutzer/-innen identifizieren 3.3.1. Selbstbefragung: Wer könnte für Ergebnisse interessiert werden?

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.