1.5. Beirat bestimmen

Es kann für die Vernetzung hilfreich sein, einen Projektbeirat einzurichten, der das Vorhaben kritisch und konstruktiv begleitet und im Sinne von Nachhaltigkeit fördert.

Dieser Beirat kann folgende Aufgaben haben: Kontakte ermöglichen; Projektarbeit und -ergebnisse in die Praxis, in Gremien, Politik und Öffentlichkeit transportieren; die Diskussion erweitern; neue Impulse einbringen; helfen, dass sich die Projektleitung nicht im operativen Geschäft verliert; zur Strategie oder Ansprache bestimmter Interessengruppen beraten; dabei unterstützen, das Projekt und seine Ergebnisse immer wieder und über unterschiedliche Kanäle an Rezipienten und potentielle Nutzer/-innen heranzutragen.

Die Beiratsmitglieder sollten im für das Projekt wichtigen strategischen Umfeld respektierte Autoritäten sein.

Um geeignete Beiratsmitglieder zu finden, sind vorab folgende Fragen zu klären:

Was ist das genaue Ziel des Beirats?          
Was sollen seine Mitglieder konkret tun? Mit welchem Aufwand müssen sie rechnen?
In welchen Abständen sollte der Beirat tagen?
Welchen Nutzen hat das Engagement für den Einzelnen?
Welche(n) Person /Experten habe ich bereits erlebt und fand ich überzeugend?
Welchen direkten Kontakt kann ich ansprechen?
Gibt es die Gelegenheit, Mitglieder persönlich zu bitten, bspw. auf einer Veranstaltung?
Aktuelle Seite: 1. Vernetzen und kooperieren 1.5. Beirat bestimmen

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.