1.4. Durch gute Kooperation nachhaltiger wirken

Viele XENOS-Projekte arbeiten im Verbund unterschiedlicher selbständiger Organisationen (Projektverbund-Partner). Von dieser Form der Kooperation wird erwartet, dass sie möglicherweise stärker als bei allein verantwortlichen Projektträgern Synergien hervorbringt und ein komplexes Zielfeld bearbeiten kann. Die Qualität dieser Zusammenarbeit entscheidet auch über die Fähigkeit, Projektergebnisse nachhaltig zu implementieren. Denn eine gelungene Zusammenarbeit im Verbund ist Voraussetzung für gute Ergebnisse im Verbundprojekt und nur diese haben eine realistische Chance auf Verstetigung bzw. Transfer.

Jenseits der Kooperation im Verbund arbeiten die meisten (Verbund-)Projekte i.d.R. mit einem Kreis von Kooperationspartnern zusammen. Diese sind für den Erfolg und die nachthaltige Implementierung wichtig, denn sie sind an Bildungsangeboten oder möglichen Dienstleistungen des Projekts interessiert, beteiligen sich an Veranstaltungen, geben Anlass zur Auseinandersetzung mit Leitbildern usw.. Je mehr diese „externen“ Kooperationspartner konkret eingebunden werden können, desto höher ist ihre Motivation und Engagement. Dabei können auch diese Kooperationen mehr oder weniger eng und verbindlich sein.

Um in einer Kooperation gemeinsame Ziele zu erreichen, braucht es eine/einen, der sich „kümmert“.
Der „Kümmerer“ erarbeitet sich seine relative Machtposition (bspw. andere an Pflichten erinnern dürfen) über Kontinuität, Verlässlichkeit und Erfüllung. Die Legitimation wird ihm verliehen durch Netzwerkinteraktion, er/ sie kann sie jedoch nicht einfordern, denn über Weisungsbefugnis verfügt er/ sie nicht.

Dafür wird spezifisches Wissen benötigt:

Verstehen der Logiken, Rationalitäten, Werte und Handlungen der Herkunftsbereiche der Kooperationspartner                         
Kennen der Entscheidungsabläufe und –strukturen und Überblick in der Region
Kennen der Wirkungsweisen und Sprachen der relevanten Organisationen

Auf einzelne erfolgsrelevante Merkmale der Arbeit und Aufgaben der Koordinierenden wird hier aufmerksam gemacht.

Aktuelle Seite: 1. Vernetzen und kooperieren 1.4. Durch gute Kooperation nachhaltiger wirken

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.