Europäischer Sozialfonds (ESF) - Vorbereitung auf den neuen ESF-Förderzeitraum 2014 - 2020 in Bund und Ländern

Im Jahr 2014 beginnt ein neuer siebenjähriger Zeitraum des Fördereinsatzes des Europäischen Sozialfonds (ESF). Bereits im Herbst 2011 legte die Europäische Kommission ihre Vorschläge für die Gestaltung der Rechtsinstrumente vor, die für den Einsatz der kohäsionspolitischen Fonds ab 2014 bestimmend sein werden. Zu diesen Fonds zählen neben dem ESF der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER), der Europäische Meeres- und Fischereifonds (EMFF) sowie der Kohäsionsfonds.

Der ESF stellt dabei das zentrale Instrument zur Verbesserung von Beschäftigungschancen, zur Förderung durch Qualifizierung und Ausbildung sowie zum Abbau von Benachteiligungen auf dem europäischen Arbeitsmarkt dar.
Zu den Dreh- und Angelpunkten der Verordnungsvorschläge gehört die Ausrichtung der Fonds auf die Ziele der Strategie 2020. Einen Überblick über die vorgeschlagenen Änderungen speziell für den ESF-Einsatz ab 2014 finden Sie hier.
Parallel zu den derzeit stattfindenden Verhandlungen auf europäischer Ebene und den notwendigen Abstimmungen zwischen Bund und Ländern laufen die Vorbereitungen zur neuen Förderperiode und zur Entwicklung der Operationellen Programme (OP) auf Bundes- und länderebene auf Hochtouren.

 

 

 

Aktuelle Seite: XENOS Panorama Bund Finanzierungsinstrumente Europäischer Sozialfonds Europäischer Sozialfonds (ESF) - Vorbereitung auf den neuen ESF-Förderzeitraum 2014 - 2020 in Bund und Ländern

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.