Hessen

 

ESF - Webportal des Landes
http://www.esf-hessen.de
ESF-Verwaltungsbehörde
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Referat EU-Sozialfonds, Förderwesen
Dostojewskistraße 4
65187 Wiesbaden
Operationelles Programm
Das Operationelle Programm des ESF in Hessen wurde am 27. Oktober 2014 von der EU-Kommission genehmigt.

Förderaufrufe ESF 2014-2020

Informationen zur Vorbereitung der ESF-Förderperiode 2014-2020

rderung
Aufruf: „Qualifizierung und Beschäftigung junger Menschen“
Zuständiges Ministerium Informationen zur Antragstellung
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Abteilung IV Soziales
Referat Verwaltungsbehörde des ESF
Dostojewskistr. 4
65187 Wiesbaden
Anträge werden eingereicht bei:
Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
Arbeitsmarkt/ESF Consult Hesse
Abraham-Lincoln-Straße 38-42
65189 Wiesbaden
Laufzeit
 
Antragsfrist
19.09.2014
Ziel und Zweck
Die Fördergrundsätze für Q&B für die neue Förderperiode des Europäischen Sozialfonds befinden sich derzeit noch in der Abstimmung.

▲ Seitenanfang

rderung
Aufruf: „Maßnahmen zur Nachwuchsgewinnung“

Weitere Informationen erhalten Sie hier.
Zuständiges Ministerium Informationen zur Antragstellung
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Abteilung IV Soziales
Referat Verwaltungsbehörde des ESF
Dostojewskistr. 4
65187 Wiesbaden
Anträge werden eingereicht bei:
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie,
Verkehr und Landesentwicklung (HMWEVL)
Referat Berufliche Bildung
Kaiser-Friedrich-Ring 75
65185 Wiesbaden

Außerdem geht der Antrag elektronisch an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Laufzeit
Bis zu 24 Monaten, frühester Beginn: 02.01.2015
Antragsfrist
31.10.2014
Ziel und Zweck
Die geförderten Projekte sollen die Verbesserung der Nachwuchsgewinnung und der Berufsorientierung von hessischen Jugendlichen zum Inhalt haben. Damit soll insbesondere das Qualifizierungs- und Ausbildungspotenzial von Gruppen besser erschlossen werden, die in der betrieblichen Ausbildung unterrepräsentiert sind: besonders Jugendliche aus Haupt- und Realschulen, mit Migrationshintergrund und junge Frauen in gewerblich-technischer und naturwissenschaftlicher Ausbildung.

▲ Seitenanfang

rderung
Aufruf: „Mobilitätsberatungsstellen“

Weitere Informationen erhalten Sie hier.
Zuständiges Ministerium Informationen zur Antragstellung
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Abteilung IV Soziales
Referat Verwaltungsbehörde des ESF
Dostojewskistr. 4
65187 Wiesbaden
Anträge werden eingereicht bei:
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie,
Verkehr und Landesentwicklung (HMWEVL)
Referat Berufliche Bildung
Kaiser-Friedrich-Ring 75
65185 Wiesbaden

Außerdem geht der Antrag elektronisch an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Laufzeit
Bis zu 24 Monaten, frühester Beginn: 02.01.2015
Antragsfrist
31.10.2014
Ziel und Zweck
Die vom HMWEVL geförderten Mobilitätsberatungsstellen sollen als wirtschaftsnahe Unterstützungsstrukturen tätig werden, die das Zielverfolgen, grenzüberschreitende Mobilität bereits während der Ausbildung oder im Anschluss daran zu realisieren und so das auslandserfahrene Personal zu vergrößern. Damit soll die Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren ausbildenden Unternehmen und die Attraktivität der dualen Ausbildung gesteigert werden.

▲ Seitenanfang

rderung
Aufruf: „Bildungscoaches und Nachqualifizierungsberatungsstellen“

Weitere Informationen erhalten Sie hier.
Zuständiges Ministerium Informationen zur Antragstellung
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Abteilung IV Soziales
Referat Verwaltungsbehörde des ESF
Dostojewskistr. 4
65187 Wiesbaden
Anträge werden eingereicht bei:
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie,
Verkehr und Landesentwicklung (HMWEVL)
Referat Berufliche Bildung
Kaiser-Friedrich-Ring 75
65185 Wiesbaden

Außerdem geht der Antrag elektronisch an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Laufzeit
Bis zu 24 Monaten, frühester Beginn: 02.01.2015
Antragsfrist
31.10.2014
Ziel und Zweck
Mit der Förderung von Bildungscoaches werden KMU für den Nutzen und die Möglichkeit der kontinuierlichen beruflichen Weiterbildung, insbesondere der abschlussbezogenen Nachqualifizierung, sensibilisiert. Die Nachqualifizierungsberatungsstellen wenden sich mit ihrem Beratungsangebot direkt an Beschäftigte, die sich über das Thema Nachqualifizierung orientieren wollen. Daneben sind sie Ansprechpartner, Berater und Know-How-Vermittler für Bildungscoaches, besonders zum Thema Nachqualifizierung.

 ▲ Seitenanfang

rderung
Aufruf: „Optimierung der Schnittstelle Schule - Beruf“

Weitere Informationen erhalten Sie hier.
Zuständiges Ministerium Informationen zur Antragstellung
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Abteilung IV Soziales
Referat Verwaltungsbehörde des ESF
Dostojewskistr. 4
65187 Wiesbaden
Anträge werden eingereicht bei:
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie,
Verkehr und Landesentwicklung (HMWEVL)
Referat Berufliche Bildung
Kaiser-Friedrich-Ring 75
65185 Wiesbaden

Außerdem geht der Antrag elektronisch an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Laufzeit
Bis zu 36 Monaten, frühester Beginn: 02.01.2015
Antragsfrist
31.10.2014
Ziel und Zweck
Eine von allen regionalen Akteuren verbindlich getragene Qualität bei Berufsorientierung und Vermittlung in Ausbildung soll Ausbildungsmotivation und -erfolg erhöhen und die Nachwuchsgewinnung der Betriebe verbessern. 

▲ Seitenanfang

rderung
Aufruf: „Stabilisierung von betrieblichen Ausbildungen durch Ausbildungsbegleitung“

Weitere Informationen erhalten Sie hier.
Zuständiges Ministerium Informationen zur Antragstellung
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Abteilung IV Soziales
Referat Verwaltungsbehörde des ESF
Dostojewskistr. 4
65187 Wiesbaden
Anträge werden eingereicht bei:
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie,
Verkehr und Landesentwicklung (HMWEVL)
Referat Berufliche Bildung
Kaiser-Friedrich-Ring 75
65185 Wiesbaden

Außerdem geht der Antrag elektronisch an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Laufzeit
Bis zu 36 Monaten, frühester Beginn: 01.07.2015
Antragsfrist
31.10.2014
Ziel und Zweck
Eine hessenweit verankerte Ausbildungsbegleitung soll im Interesse der Betriebe und Auszubildenden Ausbildungsverhältnisse stabilisieren und Abbrüche vermeiden.

▲ Seitenanfang

rderung
Aufruf: „Qualifizierungspotenziale durch erhöhte Weiterbildungsbeteiligung und Nachqualifizierung ausschöpfen“

Weitere Informationen erhalten Sie hier.
Zuständiges Ministerium Informationen zur Antragstellung
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Abteilung IV Soziales
Referat Verwaltungsbehörde des ESF
Dostojewskistr. 4
65187 Wiesbaden
Anträge werden eingereicht bei:
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie,
Verkehr und Landesentwicklung (HMWEVL)
Referat Berufliche Bildung
Kaiser-Friedrich-Ring 75
65185 Wiesbaden

Außerdem geht der Antrag elektronisch an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Laufzeit
Bis zu 36 Monaten, frühester Beginn: 02.01.2015
Antragsfrist
31.10.2014
Ziel und Zweck
Die landesweite Förderung von Qualifizierungsberatung und -information soll die Weiterbildungsbereitschaft in Betrieben und bei Beschäftigten stärken. Transparenz und Verbraucherschutz in der Weiterbildung sollen verbessert werden. Eine geeignete Beratungs- und Begleitstruktur soll besonders gering qualifizierten Beschäftigten die Teilnahme an Weiterbildungen erleichtern und sie zu beruflichen Abschlüssen führen.

▲ Seitenanfang

rderung
Aufruf: „Arbeitsmarktbudget“ 

Weitere Informationen finden Sie hier.
Zuständiges Ministerium Informationen zur Antragstellung
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Referat I Arbeitsmarktförderung
Dostojewskistr. 4
65187 Wiesbaden
Eine Antragsstellung erfolgt über das Kundenportal der WIBank unter:
https://kdportal.wibank.de/irj/portal/anonymous/login
Laufzeit
In der Regel 12-24 Monate
Antragsfrist
31.03.2015
Ziel und Zweck
Durch präventive, flankierende, kultursensible und/oder sozialintegrative Beratungs- und Qualifizierungsangebote soll die Beschäftigungsfähigkeit benachteiligter Personen erhöht werden. Angesprochen werden sollen Personen aus dem SGB II, III, VIII und XII sowie Wiedereinsteigende, Geringqualifizierte und Aufstockende.

▲ Seitenanfang

rderung
Aufruf: „Impulse der Arbeitsmarktpolitik (IdeA)“ 

Weitere Informationen finden Sie hier.
Zuständiges Ministerium Informationen zur Antragstellung
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Referat I Arbeitsmarktförderung
Dostojewskistr. 4
65187 Wiesbaden
Eine Antragsstellung erfolgt über das Kundenportal der WIBank unter: https://kdportal.wibank.de/irj/portal/anonymous/login
Laufzeit
In der Regel 12 bis max. 36 Monate
Antragsfrist
31.04.2015
Ziel und Zweck
Gefördert werden modellhafte und innovative Maßnahmen zur Förderung von arbeitslosen und geringqualifizierten Personen, um die Lücke zwischen Arbeitslosen und Fachkräftebedarf zu schließen. Damit soll belegt werden, dass mit der entsprechenden Unterstützung aus arbeitslosen und langzeitarbeitslosen Menschen Fachkräfte werden können.

▲ Seitenanfang

rderung
Aufruf: „Berufliche Qualifizierung von Strafgefangenen 
Zuständiges Ministerium Informationen zur Antragstellung
Hessisches Ministerium der Justiz Referat IV/B1, Abteilung IV Luisenstraße 13
65185 Wiesbaden
Eine Antragsstellung erfolgt über das Kundenportal der WIBank unter: https://kdportal.wibank.de/irj/portal/anonymous/login
Laufzeit
 
Antragsfrist
10 Wochen vor Projektbeginn
Ziel und Zweck
Zielgruppe sind weibliche und männliche Strafgefangene in hessischen Justizvollzugs-anstalten, in Ausnahmen auch Untersuchungsgefangene. Neben den Vollzeitausbildungen in Handwerks- und Industrieberufen sollen Gefangene durch eine Grundausbildung in Berufsförderlehrgängen und auch in Übungswerkstätten an berufliche Tätigkeiten herangeführt und für kontinuierliche Arbeit motiviert werden.

 ▲ Seitenanfang

rderung
Aufruf: „Vorbereitung der Entlassung von Strafgefangenen - Übergangsmanagement 
Zuständiges Ministerium Informationen zur Antragstellung
Hessisches Ministerium der Justiz Referat IV/B1, Abteilung IV Luisenstraße 13
65185 Wiesbaden
Eine Antragsstellung erfolgt über das Kundenportal der WIBank unter: https://kdportal.wibank.de/irj/portal/anonymous/login
Laufzeit
Beginn jeweils 1. Januar
Antragsfrist
10 Wochen vor Projektbeginn
Ziel und Zweck
Beratung und Begleitung weiblicher und männlicher Strafgefangener während des Übergangs von der Haft in Freiheit zur Arbeitsintegration, Wohnraumakquise und bei der Integration in den sozialen Empfangsraum.

▲ Seitenanfang

rderung
Aufruf: „QuABB - Qualifizierte Ausbildungsbegleitung in Betrieb und Berufsschule 
Zuständiges Ministerium Informationen zur Antragstellung

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung Referat Berufliche Bildung
Kaiser-Friedrich-Ring 75
65185 Wiesbaden

Eine Antragsstellung erfolgt über das Kundenportal der WIBank unter: https://kdportal.wibank.de/irj/portal/anonymous/login
Laufzeit
Bis zu 24 Monate (Beginn: ab Juli 2015)
Antragsfrist
22. April 2015
Ziel und Zweck
In allen 26 hessischen Kreisen und Städten sollen Ausbildungsbegleiter und -begleiterinnen in Kooperation mit den Berufsschulen, Eltern und Ausbildungsbetrieben Auszubildende, die abbruchgefährdet sind, beraten und begleiten.

▲ Seitenanfang

Vorbereitung der ESF-Förderperiode 2014-2020
  • Entwurf "Operationelles Programm des Landes Hessen für den Europäischen Sozialfonds in der Förderperiode 2014-2020 im Ziel 'Investitionen in Wachstum und Beschäftigung'" (Stand: 22.05.2014)

Materialien zum Konsultationsprozess:

  • Präsentation "Der europäische Sozialsfonds (ESF) in Hessen ab 2014-Eckpunkte", Hessisches Sozialministerium (September 2012)
  • Auszug aus der Auswertung der ESF Online-Befragung zur neuen Förderperiode 2014-2020, ESF Kompakt, Ausgabe Nr. 15/November 2012 (S.5)
Weitere Informationen zur Vorbereitung der Förderperiode 2014-2020 in Hessen

▲ Seitenanfang

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.