„Aus der Praxis - für die Praxis: Transfer erprobter Ansätze zur Integration benachteiligter junger Menschen in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt“

Pressemitteilung
29. November 2013
Gemeinsam für eine bessere Integration schwer vermittelbarer junger Menschen in Ausbildung und Arbeit: Jobcenter und Arbeitsagenturen im Dialog mit XENOS-Modellprojekten
Tagung „Aus der Praxis - für die Praxis: Transfer erprobter Ansätze zur Integration benachteiligter junger Menschen in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt“ am Donnerstag, 28.11.2013 von 12.00 -17.00 Uhr im Sheraton Carlton Hotel Nürnberg
Trotz der guten Lage auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt finden noch immer viele junge Menschen aufgrund multipler Ursachen wie schwieriger Familienverhältnisse, schlechter Schulleistungen oder eines Migrationshintergrunds nur schwer Zugang in eine Ausbildung oder in einen Job.
113 Projekte aus dem Bundesprogramm „XENOS - Integration und Vielfalt“, gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF), erproben seit Anfang 2012 neue Wege zur Integration dieser Menschen in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Viele XENOS-Projekte entwickelten innovative Ansätze. Häufig arbeiten sie dabei in enger Kooperation mit den lokalen oder regionalen Jobcentern.
Zur Zielstellung des Bundesprogramms „XENOS - Integration und Vielfalt“ gehört es auch, „gute Praxis“ bekannter zu machen und zur Nachahmung zu empfehlen. Daher lud die bundesweite Transfer- und Vernetzungsstelle XENOS Panorama Bund über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Arbeitsagenturen und Jobcentern ein, sich über die von den Projekten in der Praxis erprobten Wege zur besseren Integration junger Menschen in Ausbildung und Arbeit auszutauschen und zu informieren.
Michael van der Cammen, in seiner Position als Leiter der Koordinierungsstelle Migration in der Zentrale der Bundesagentur für Arbeit auch für die Förderung der Teilhabe von Migrantinnen und Migranten am Arbeitsmarkt zuständig, ist überzeugt, dass die erprobten Ansätze aus XENOS in die regionale Praxis gut übertragbar sind. „Die Veranstaltung gab viele gute Anregungen für die alltägliche Praxis der Jobcenter.“
Die praktischen Erkenntnisse vieler XENOS-Projekte destillierte XENOS Panorama Bund in „Prototypen“ genannte Beispiele erfolgreicher und wirksamer Förderansätze. In drei Foren wurden diese durch ausgewählte XENOS-Projekte, zusammen mit kooperierenden Jobcentern, vorgestellt. Anschaulich wurde den Anwesenden dargelegt, welchen konkreten Nutzen die jeweiligen Maßnahmen für die Zielgruppen haben. Konkrete Beispiele und Vorschläge, wie eine Finanzierung über die Regelinstrumente von SGB II und III möglich ist, bzw. wo Kooperationen mit anderen, zum Beispiel kommunalen Trägern notwendig sind, stießen auf offene Ohren. Das große Interesse an der Thematik zeigten auch die regen Diskussionen und die vielen Fragen zur Finanzierbarkeit, zur Transferfähigkeit und zu den rechtlichen Grenzen und Möglichkeiten.
In der abschließenden Gesprächsrunde griffen Thomas Becker, Koordinator des XENOS-Programms im BMAS, Michael van der Cammen und Susanne Kretschmer, Projektleiterin von XENOS Panorama Bund, offene Punkte aus den Foren auf und betonten die Transferpotenziale der Integrationsansätze aus XENOS.
Das Programm der Veranstaltung finden Sie im Anhang bzw. unter www.xenos.f-bb.de
Eine ausführliche Dokumentation steht in Kürze unter www.xenos-panorama-bund.de zur Verfügung
Weitere Informationen und Ansprechpartner:
Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb)
Martin Schubert
Wichmannstraße 6
10787 Berlin
Tel: +49 (0) 30 417 498 644
Fax: +49 (0)30 417 498 610

Das Projekt „XENOS Panorama Bund“ fördert im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung von XENOS-Projekten und unterstützt den Transfer „Guter Praxis“ durch Information, Beratung, Handlungshilfen und Fachveranstaltungen. Es ist ein Verbundprojekt aus vier Partnern: Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH, u.bus Gesellschaft für regionale Entwicklung und europäisches Projektmanagement mbH, CONVIS Consult & Marketing GmbH und UPJ e.V., einem Netzwerk von Unternehmen und Organisationen im CSR-Bereich.

Weitere Informationen zum Projekt: www.xenos-panorama-bund.de

Aktuelle Seite: XENOS Panorama Bund Öffentlichkeitsarbeit NEWS-Archiv „Aus der Praxis - für die Praxis: Transfer erprobter Ansätze zur Integration benachteiligter junger Menschen in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt“

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.