Erfolge im Augsburger XENOS-Projekt

Im XENOS-Projekt Ausbildungsmanagement Augsburg wird schon Weihnachten gefeiert, weil viele Ziele bereits erreicht wurden:

Soll:
Unsere Kernziele für das Ende des Jahres 2014 waren:
Ist:
Dieses  Ziel haben wir Ende des Jahres 2013 schon erreicht!
80 benachteiligte Jugendliche in Arbeit / Ausbildung 91 benachteiligte Jugendliche sind in Arbeit oder Ausbildung gekommen
100 Teilnehmende 194 Teilnehmende
210 € Ø Fördersatz / Teilnehmer / Monat 110 € Ø Fördersatz / Teilnehmer / Monat
Verstetigung des Projekts  Verstetigt: Unter dem Dach der Benckieser Stiftung Zukunft startet zum 01.01.2014 das  Parallelprojekt „Eleven Augsburg“, welches unsere  Kernelemente übernimmt und auch über das Jahr 2014 h  inaus fortführt.
Transfer der Projektergebnisse Transferiert: Mit dem Projekt „Jugend(t)raum in Heusenstamm haben wir eine Transfervereinbarung. Hier wird bereits nach dem Augsburger Modell gearbeitet.
Gewinnung von Partnern in Wirtschaft und Verwaltung Gewonnen: Wir haben ein großes Netzwerk an Partnern, die uns unterstützen.
Projektende 31.12.2014 AMA läuft aber noch 1 Jahr

Wir sind ein sehr niedrigschwelliges Angebot für die Zielgruppe U25 im SGB2-Bezug in Augsburg Stadt und Land und Aichach/Friedberg. Das Wichtigste sind nach wie vor unsere Teilnehmenden: Wir werden daher das Jahr 2014 sehr intensiv dazu nutzen, das Erreichte zu erhalten – Wer in Arbeit / Ausbildung ist, soll dort auch bleiben!

Der Zulauf an neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Projekt ist ungebrochen und wir sind auf einem sehr guten Weg, im Anschluss an die ESF Förderperiode ein Folgeangebot zu bieten.
So ist es uns gelungen, mit der Benckieser Stiftung Zukunft einen Partner für die Zukunft zu finden. Schon am ersten Arbeitstag des neuen Jahres startet die Stiftung in den Räumen der Eckert-Schulen ihr neues Projekt für schwer benachteiligte Jugendliche.  
Das Ausbildungsmanagement stellt all seine Erkenntnisse zur Verfügung und sorgt dafür, dass die sehr erfolgreiche Arbeit im ESF auch fortgeführt wird, wenn die aktuelle Förderperiode zu Ende geht.
Hinter der Benckieser Stiftung steht die Familie Reimann (Unternehmerfamilie). Die Familie steht für Produkte wie Calgon, Calgonit und Kukident. Die Stiftung hat ein sehr intensives Interesse an Nachhaltigkeit und ist somit ein Garant dafür, dass der wertvolle Beitrag des ESF und der Eckert-Schulen zu einem festen Angebot in Augsburg und darüber hinaus wird.

Kontakt:
Knut Wuhler M.A.
Leitung Ausbildungsmanagement XENOS-Projekt des ESF
Regionales Bildungszentrum Eckert gemeinnützige GmbH
Fuggerstraße 3 | 86150 Augsburg
Telefon: +49 (821) 455408210 Mobil: 0172 4597786 | Telefax:  +49 (821) 455408219
E-Mail: Knut [PUNKT] Wuhler [AT] eckert-schulen [PUNKT] de | Web: www.eckert-schulen.de

Aktuelle Seite: XENOS Panorama Bund Öffentlichkeitsarbeit NEWS-Archiv Erfolge im Augsburger XENOS-Projekt

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.