6 Workshops von Kooperationsinitiativen im XENOS-Programm

 

 

 

 

 

 

 

 

 Im Rahmen der 8 Austauschworkshops, die XENOS Panorama Bund für die XENOS-Projekte durchgeführt hat, entstanden zahlreiche Kooperationsinitiativen. Kooperationsinitiativen sind thematische und freiwillige Zusammenschlüsse von mindestens zwei XENOS-Projekten.

6 Kooperationsinitiativen mit fast 40 Teilnehmenden trafen sich auf Einladung von XENOS Panorama Bund am 17.6. 2013 in Berlin.

In 6 Konferenzräumen wurde intensiv gearbeitet, dabei wurden die Kooperationsinitiativen jeweils von einer Moderatorin/ einem Moderator von XPBund unterstützt. Im Vordergrund standen die Fragen, wie Projektaktivitäten verlaufen, wie Projektergebnisse zu bewerten sind und wie die weitere Zusammenarbeit in den Gruppen, insbesondere im Hinblick auf Verstetigung und Nachhaltigkeit, gestaltet werden kann.

Die Kooperationsinitiativen arbeiten zu folgenden Themen:

  • Kompetenzentwicklungswege: Beteiligt sind die Projekte "InBig-Individuelle Kompetenzentwicklungswege: Bildungsarbeit in einer dualisierten Ausbildungsvorbereitung" (Düsseldorf) und "KOMM - Kompetenzentwicklung und modulare Ausbildungsbegleitung in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt" (Nürnberg).
    Diskutiert wurden folgende Oberthemen: Weiterbildung für Lehrkräfte, Qualifizierungsbausteine, Kompetenzfeststellung und –entwicklung, Kooperationsprozess mit Schulen, Workshops für Lehrkräfte gestalten, Forschungsausrichtungen, Zertifizierungen, Lehrkräfte mit Migrationshintergrund.
  • Mentoring: Beteiligt sind die Projekte "Integration - Deeskalation - Orientierung" (Göttingen), "COMMPASS" (Bremen).
    Die Erfahrungen in der Arbeit mit Mentor/-innen (Finden und Gewinnen von Mentor/-innen, Schulung und Betreuung, Zusammenpiel verschiedener Akteure, unterschiedliche Lebenswelten) sowie die Sicherung von Nachhaltigkeit im Projekt waren die Hauptthemen.
  • Mitmachportal für lokale Vernetzung: Beteiligt sind die Projekte "X-Culture Espelkamp", "Eutokia - der gute Ort" (Berlin), "KIS - Kultur im Sozialraum" (München).
    Das Interesse an einem Transfer des Espelkamper webbasierten Mitmachportals nach Berlin und München ist groß. Besprochen wurde, welche Voraussetzungen für einen Transfer erfüllt werden müssen.  Es wurde festgestellt, dass das Mitmachporal auch für weitere Städte und Regionen interessant sein könnte. Das Portal kann unter folgender Adresse besichtigt werden: http://www.x-culture.de/
  • Vernetzungsinitiative SüdOst-Projekte: Beteiligt sind die Projekte "Perspektivraum Mittleres Erzgebirge", "Thüringer Kulturwald", "Erfurt - Im Verbund für ein besseres Verständnis und Miteinander", "LAURIN - Regionale Identität und kulturelle Vielfalt als Schlüssel zu zukunftsfähiger Regionalentwicklung, Arbeitsmarktintegration und demokratischer Teilhabe in der Lausitz".
    Die Initiative tauschte sich über ihre Erfahrungen mit den jeweiligen Zielgruppen aus und berichteten über die Projektverstetigungsbemühungen.
  • Elternarbeit: Beteiligt sind die Projekte "Interkulturelle Bildungsberatung - Übergang Schule und Beruf" (Kiel), "Durchstarten - Aktiv in die Zukunft" (Berlin), "Koblenzer Diversity Experiment - KODEX" und "Ausbildung in Vielfalt an der Lahn".
    Alle Teilnehmenden der Kooperationsinitiative kommen aus dem Lernort 2, deshalb lag der Fokus des gemeinsamen Gespräcbes auf der Elternarbeit an der Schule. Es wurden Ideen für die Elternansprache gesammelt und hervorgehoben, wie wichtig es sei, die Wertigkeit der dualen Ausbildung Eltern bewusst zu machen. Die Projekte verschafften sich eine Übersicht zu den jeweils (geplanten) Materialien zur Elternarbeit und wie diese auch von anderen Projekten genutzt werden könnten.
  • Vernetzung Süd-Ost-Europa, Roma: Beteiligt sind die Projekte "Junge Roma in Berlin", "iTools", (Bremen), "Young workers for Europe" (Gelsenkirchen).
    Die Projekte haben weitere Vernetzungs- und Kooperationsmöglichkeiten ausgelotet, wollen die Zusammenarbeit noch intensivieren und gemeinsame Konzepte entwickeln. Gesucht werden Kooperationspartner im Süden der Republik.

Am Abend trafen sich alle Gruppen, um Ergebnisse festzuhalten und weitere Schritte zu planen. Beim anschließenden geselligen Beisammensein waren sich die Teilnehmenden einig, dass es ein sehr produktiver und konstruktiver Tag geworden ist, der gerne bald wiederholt werden sollte.

 

 

Aktuelle Seite: XENOS Panorama Bund Veranstaltungen von XENOS Panorama Bund Dokumentation Veranstaltungen XPBund 6 Workshops von Kooperationsinitiativen im XENOS-Programm

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.