Verstetigung und Transfer - wie geht das? "Werkstatt" - Einblicke in ausgewählte XENOS-Projekte

Über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 63 XENOS-Projekten zeigten: Das Interesse an den Themen Verstetigung und Transfer ist riesig. Zwei vollgepackte Tage mit 22 Referaten und zahlreichen Foren forderten höchste Konzentration. 7 unterschiedliche Verstetigungsstrategien wurden genauer unter die Lupe genommen: "Kooperation mit Unternehmen", "Transfer von Projektergebnissen in neue Bereiche", "Aufbau von sozialen Unternehmen", "Organisationsveränderung", "Kooperation in und mit Verwaltungen", "Zertifizierung und Gütesiegel" und "Von Projektpraxis zu Regelpraxis".
Im folgenden stehen Ihnen hier die einzelnen Tagungsbeiträge zum Download zur Verfügung. Einen komprimierten Tagungsbericht finden Sie hier.

 1. Tag – 2. Dezember 2013

11.30 Uhr Ankommen
12.00 Uhr Thematische Einführung und Kennenlernen                       
Vera Krick und Rudolf Netzelmann von XENOS Panorama Bund (u.bus GmbH)
13.00 Verstetigung – Wo stehen die Projekte?
Ergebnisse der 2. Online-Befragung des DJI
Dr. Birgit Reißig, Deutsches Jugendinstitut e.V.
 
Dr. Birgit Reißig, DJI
Henriette Panik, Moderation
Rudolf Netzelmann, XPBund
Vera Krick, XPBund
13.45 Uhr   Pause
Einblicke in Erfolg versprechende Ansätze zu Verstetigung und Transfer in Strukturen
14.15 Uhr Projektpraxis in Regelpraxis überführen
Projekt BiBer. Ralph Kersten
14.45 Uhr  Projektergebnisse zertifizieren
Projekt Sinti und Roma Bildungsarbeit als Profession, Andrea-Maria Petrlic und Irène Servant
15.15 Uhr Pause
15.45 Uhr Kooperationen verstetigen
Projekt MACS, Wolfgang Wirth
16.15 Uhr Veränderungen in Organisationen erreichen
Projekt Transit, Silke Faubel
16.45 Uhr  Pause
17.15 Uhr  Projektergebnisse transferieren
Projekt KIBA, Jörg Renner und Peter Krumpholz
Ralph Kersten, BiBer
A.M. Petrlic, I. Servant, Sinti und Roma
Wolfgang Wirth, MACS
Silke Faubel, Transit
Peter Krumpholz, KIBA
Jörg Renner, KIBA
17.45 Uhr  Ausblick auf morgen und Tagesabschluss

2. Tag – 3. Dezember 2013

 08.30 Uhr  Einstieg in den Tag
08.45 Uhr   Umsetzung erfolgreicher XENOS-Ansätze zur Ausbildungs-und Arbeitsmarktintegration mit den Instrumenten des SGB II und SGB III
Michael Steinbach, XENOS Panorama Bund (f-bb)
09.15 Uhr  Pause und Raumwechsel
09.30 Uhr   Vorträge und Fachdiskussionen in parallelen Foren (Runde 1)
Kooperation mit Unternehmen: Projekte Match! (Sascha Eckerle), Hürdenspringer+ (Stefanie Corogil), Brücken für Vielfalt und Beschäftigung in MV (Jürgen Brandt und Wolfgang Schröder)
Transfer von Projektergebnissen in neue Bereiche: Projekte Perspektivwechsel (Dominik Donges) und  Ausbildungsmanagement Augsburg (Knut Wuhler) & BiBer (Dr. Bernd Curtius); zur Diskussion geladen: Jörg Renner (KIBA)
Aufbau von Sozialen Unternehmen und Zweckbetrieben: Projekte SoJung (Heike Birkhölzer) und JobsConnectEurope (Hermann Teiner und Marc Rischke)
Organisationsveränderung: Option Kultur (Sabine Fischer) & IKIP (Alexander Scheitza), KIBA (Manfred Zimmermann), Der Vielfalt gerecht werden (Jenny Howald); zur Diskussion geladen: Silke Faubel (Transit)
Dominik Donges, Perspektivwechsel
Stefanie Corogil, Hürdenspringer+
Sascha Eckerle, match!
Michael Steinbach, XPBund
Hermann Teiner, JobsConnectEurope
J.Brandt, W. Schröder, Brücken für Vielfalt
Manfred Zimmermann, KIBA
11.40 Uhr  Plenum: Berichte aus den Foren
12.00 Uhr Mittagsessen
13.00 Uhr Vorträge und Fachdiskussionen in parallelen Foren (Runde 2)
Kooperation in und mit Verwaltungen: Projekte iTools/BIN (XENOS-Programme I&V und Bleiberecht, Udo Casper und Martina Rothgänger) und Bildungsberatung Kiel (Moritz Lorenzen); zur Diskussion geladen: Wolfgang Wirth/ Birgit Grosch (MACS)
Zertifizierung und Gütesiegel: Projekt Transit (Christiane Kurz) und Doppelpass Schule-Beruf (Simone Born); zur Diskussion geladen: Irène Servant (Sinti und Roma Bildungsarbeit)
Von Projektpraxis zu Regelpraxis: Projekte QM Initiative (Peter Dohmen& Anne Davids) und Erfurt (Cornelia Rost), KIBA (Dr. Heidi Oberndorf); zur Diskussion geladen: Astrid Braun-Hubert (BiBer), Angelika Funk (Ninja)
 
Peter Dohmen, QM Initiative
Udo Casper, iTools
Christiane Kurz, Transit
Cornelia Rost, Erfurt
Dr. Heidi Oberndorf, KIBA
Thomas Becker, BMAS
Moritz Lorenzen, Bildungsberatung Kiel
15.15 Uhr   Plenum: Berichte aus den Foren und Schlusswort Herr Becker, BMAS


 

 

Aktuelle Seite: XENOS Panorama Bund Veranstaltungen von XENOS Panorama Bund Dokumentation Veranstaltungen XPBund Verstetigung und Transfer - wie geht das? "Werkstatt" - Einblicke in ausgewählte XENOS-Projekte

Europäischer Sozialfonds Bundesministerium für Arbeit und Soziales Europäische Union

Das Projekt "XENOS Panorama Bund" wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.