PIK - Programm zur interkulturellen Öffnung der Kommunen

Tags: Auszubildende Betriebliche Akteurinnen und Akteure Öffentliche Verwaltungen Organisationsentwicklung, Interkulturelle Öffnung PR Kampagnen Medienarbeit Lernort 3

Ziele sind die Öffnung der Stadtverwaltungen Erlangen und Nürnberg für Menschen mit Migrationshintergrund, Etablierung einer "Willkommenskultur" für neu zugezogene Migrantinnen und Migranten in Erlangen und die interkulturelle Öffnung des Schulwesens.


Das Projekt

           
  Projektname: PIK - Programm zur interkulturellen Öffnung der Kommunen  

 
  Projektträger: MP*Plus GmbH
Ebenreuther Straße 17b
90482 Nürnberg
   
  Verbundpartner: MP*Plus GmbH, Stadt Erlangen, Institut für Pädagogik und Schulpsychologie    
  Lernort:
Unternehmen und öffentliche Verwaltungen    
  Umsetzungsort:
Nürnberg, Erlangen    
  Kernaktivitäten: Organisationsentwicklung, Interkulturelle Öffnung    
  Zielgruppen: Auszubildende, Führungskräfte, Mitarbeiter/-innen    
  Laufzeit: 01.03.2012 – 31.12.2014    
         


Über das Projekt

Beschreibung

Ziele

Methoden

Angebote

Beschreibung des Angebots:

Art des Angebots:

Projektergebnisse

Produkte

Beschreibung des Produkts:

Art des Produkts:

Netzwerke

Beschreibung des Netzwerkes:

Einbindung politischer Entscheidungsträger/-innen in die Projektstruktur

Art des Netzwerkes:

Verstetigung und Transfer

Kontakt

  MP*Plus GmbH
Ebenreuther Straße 17b
90482 Nürnberg

Ansprechpartner/-in:
Stefan Boos
0911 3732 357

kontakt [AT] stefanboos [PUNKT] com
www.xenos-pik.de