Erfurt - Im Verbund für ein besseres Verständnis und Miteinander

Tags: Schüler-innen Auszubildende Menschen mit Migrationshintergrund Lehrkräfte, (sozial-)pädagogische Fachkräfte Öffentliche Verwaltungen arbeitslose (junge) Menschen Eltern Bildungsarbeit Lokale/regionale Entwicklung Diversity Management Wissensvermittlung künstlerisch kreative Methoden Interkulturelle Trainings PR Kampagnen Medienarbeit Lernort 4

Der Verbund verbindet ein großes Medienprojekt, "STADTFINDEN", das aus einem Radiocontainer und Stadtteilradio heraus Veranstaltungsangebote unterbreitet und ein Qualifizierungsprojekt "STADTKUNDIG", ein Weiterbildungskonzept für Beschäftigte in der Jugendhilfe und den Ganztagsgrundschulen.

 

 


Das Projekt

           
  Projektname: ERFURT – Im Verbund für ein besseres Verständnis und Miteinander  

 
  Projektträger: ARBEIT UND LEBEN Thüringen
Auenstraße 54
99089 Erfurt
   
  Verbundpartner: KOMED e.V., Radio F.R.E.I.    
  Lernort:
Städte, ländlicher Raum und europäische Grenzregionen    
  Umsetzungsort:
Erfurt    
  Kernaktivitäten: Bildungsarbeit, Lokale/Regionale Entwicklung, Diversity Management    
  Zielgruppen: Beschäftigte der Jugendhilfe und Ganztagsschulen, Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund im Alter bis 25 Jahren    
  Laufzeit: 01.01.2012 - 31.12.2014    
         


Über das Projekt

Beschreibung

Das Verbundprojekt „ERFURT - Im Verbund für ein besseres Verständnis und Miteinander“ verknüpfte Maßnahmen zur Sensibilisierung der Bevölkerung der Stadt und die Qualifizierung von Schlüsselpersonen in der Jugendhilfe und in Ganztagsgrundschulen. Es bestand aus zwei Teilprojekten: dem Teilprojekt „STADTFINDEN“ von KOMED e.V./Radio F.R.E.I. und dem Teilprojekt „STADTKUNDIG“ von ARBEIT UND LEBEN Thüringen. Das TEILPROJEKT „STADTKUNDIG“ zielte ab auf die Verbesserung der interkulturellen Kompetenzen der Beschäftigten in pädagogischen Tätigkeitsfeldern der kommunalen und freien Kinder- und Jugendhilfe sowie Ganztagsgrundschulen der Stadt Erfurt. Durch Entwicklung und Umsetzung eines Weiterbildungskonzepts und die Erstellung einer Handreichung für den Berufsalltag wurde den pädagogisch Tätigen ein umfassendes Handlungsrepertoire bei der Förderung von Teilhabechancen und zur gesellschaftlichen Integration von benachteiligten Menschen mit und ohne Migrationshintergrund an die Hand zu geben.

Mit dem TEILPROJEKT „STADTFINDEN“ und der Medien- und Beteiligungskampagne im öffentlichen Raum wollte KOMED e.V./Radio F.R.E.I. die Bevölkerung (insbesondere Jugendliche) für soziale und kulturelle Vielfalt am Lernort Stadt mithilfe erprobter und neuer Beteiligungs-, Medien- und Vermittlungs-formen sensibilisieren, um gesellschaftliche Diskriminierung abzubauen sowie Zugangsgerechtigkeit zu gesellschaftlicher Infrastruktur und Chancengleichheit Bezug auf die gesellschaftliche und arbeitsmarktbezogene Integration herzustellen.

Ziele

Das Verbundvorhaben zielte ab auf die Sensibilisierung von breiten Bevölkerungsschichten sowie auf die Qualifizierung von Schlüsselpersonen, insbesondere pädagogischem Personal. Gefördert werden sollte die interkulturelle und soziale Vielfalt am Lernort Stadt, um arbeitsmarkt- und gesellschaftsbezogener Diskriminierung entgegenzuwirken und Chancengleichheit herzustellen. Die Zielsetzung konnte in vollem Umfang beibehalten werden.

Methoden

Angebote

Beschreibung des Angebots:

Qualifizierungsmodule für Erzieher/-innen zu den Themen:

Medienpädagogische Angebote

Art des Angebots:

Zielgruppen der Angebote:

Projektergebnisse

Produkte

Beschreibung des Produkts:

Im Teilprojekt „STADTKUNDIG“ entstanden folgende Produkte:

Im Teilprojekt „STADTFINDEN“ entstanden folgende Produkte:

Art des Produkts:

Zielgruppen der Produkte:

Erfolge

Es wurden folgende Qualifizierungsmodule im Rahmen des Teilprojekts „STADTKUNDIG“ entwickelt und umgesetzt:

Weiterhin gab es folgende Handreichungen, die während der Projektlaufzeit entstanden und den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt wurden:

Im Teilprojekt „STADTFINDEN“ wurden folgende Projekterfolge erzielt:

Netzwerke

Beschreibung des Netzwerkes:

Art des Netzwerkes:

Zielgruppe der Netzwerke:

Verstetigung und Transfer

Im Verbund wurde von September bis Dezember 2014 eine vierteilige öffentliche Transfer-Veranstaltungsreihe in Kooperation mit Plattform e.V. durchgeführt. Dabei wurden eigene Projektergebnisse vorgestellt, zusätzlich andere Projekte/Vereine eingeladen, um ihre Erfahrungen zu teilen und gemeinsam wurde ein möglicher Transfer des bisher Erreichten diskutiert.

Der Transfer der Projektergebnisse erfolgte im Teilprojekt „STADTKUNDIG“ wie folgt

Der Transfer der Projektergebnisse erfolgte im Teilprojekt „STADTFINDEN“ wie folgt

Kontakt

  ARBEIT UND LEBEN Thüringen
Auenstraße 54
99089 Erfurt

Ansprechpartner/-in:
Cornelia Rost
0361 565730
info [AT] arbeitundleben-thueringen [PUNKT] de
www.stadt-finden.de